Lesezeit

ca. 3 Minuten
Sie treffen sich seit jeher auf gut gedeckten Frühstückstischen, bleiben aber meist für sich. Wie schade! Denn süß-cremiger Honig und feine Heumilch-Käse harmonieren wunderbar miteinander und sorgen für ein außergewöhnliches Mundgefühl.

Käsebrot und Honigsemmel gehören zu den Klassikern, wenn es um kleine Genüsse am Morgen geht. Für besondere Geschmacksmomente müssen wir die bekannten Kombinationspfade jedoch verlassen und mutig einige Tropfen des goldig-süßen Honigs auf unseren Heumilch-Käse träufeln – am besten pur, ohne Brot und Butter. Warum haben wir das nicht schon viel früher gemacht?

Diese Frage ist berechtigt, handelt es sich beim Honig doch um das historisch älteste haltbar gemachte Lebensmittel. Seine komplexe Süße wurde lange Zeit als kostbares Küchengewürz betrachtet und erst Ende des 16. Jahrhunderts immer mehr durch Zucker ersetzt. Heute schätzen Genießer die vielschichtigen Aromen unterschiedlicher Honigsorten, die durch die regionale Flora, in der das Bienenvolk heimisch ist, entstehen.

Natürlich und vielfältig

Wie unsere Heumilchkühe lieben Honigbienen natürliche und artenreiche Wiesen, auf denen im Lauf der Jahreszeiten unterschiedlichste Pflanzen blühen und dem Honig so seinen besonderen Geschmack verleihen. In den Wäldern sammeln sie eifrig Honigtau, der nicht aus Pflanzennektar, sondern aus von Bienen gesammelten Honigtau, entsteht. Allein im Alpenraum kennen wir mehr als ein Dutzend unterschiedliche Sorten der natürlichen Süße, vom blumigen Alpenrosenhonig bis zum würzigen Waldhonig.

Geschickt kombiniert

Neugierigen Genießern erschließt sich also eine unglaubliche Fülle an Kombinationsmöglichkeiten, um Honig mit Heumilch-Käse zu entdecken. Wie auch bei anderen Käse-Freunden, zum Beispiel Säften, Tee und Wein, gilt auch hier: beide Partner sollten sich ebenbürtig sein oder sich im Charakter ergänzen. Beispielsweise sollte ein Honig die spezifische Würze eines mittelkräftigen Schnittkäses zurückhaltend begleiten, oder aber gänzlich neue Aspekte in das Geschmackserlebnis miteinbringen.

Interessant ist auch das Spiel mit den Konsistenzen der Lebensmittel: So schaffen rahmige Schnittkäsesorten mit milchigem Blütenhonig die perfekte Harmonie im Mund, während bröseliger Sauermilchkäse von karamelligem Waldhonig profitiert.

Drei besonders genussreiche Food Pairing-Möglichkeit liest du hier – viele weitere findest du in unserer kostenlosen Fibel „Heumilch-Käse und seine Freunde“.

Kombination für Einsteiger

Kräftig-schmelzender Weichkäse mit cremigem Blütenhonig

Das elegant-rahmige bis malzig-röstige Aromabild von jungen Weichkäsen mit Rotkultur, wie beispielsweise Alpbachtaler, Bachensteiner oder Großer Stinker findet in cremigem Blütenhonig einen Partner auf Augenhöhe. Der Honig fügt dem Käse mit seiner Süße und floralen Aromen eine stimmige Prise Extravaganz hinzu.

 

Heumilch-Käse und Honig für Fortgeschrittene

Kräftiger Schnitt- und Hartkäse mit Kastanienhonig

Bis zu zehn Monate gereifte Berg- und Alpkäse, aber auch Edelschaf- oder Steinsalzkäse profitieren von einem Honig-Partner mit ausgeprägtem Charakter. Die von malzig-röstigen Noten durchdrungene Süße des Käses kommt durch die zart bitteren Noten des Kastanienhonigs besonders zur Geltung.

Eine Kombination für Experimentierfreudige

Blauschimmelkäse mit Lavendelhonig

Für mildere Käsevertreter der Sorten Tiroler Blue oder Gorgonzola ist Lavendelhonig der perfekte Begleiter. Seine blumigen Aromen besänftigen die intensive Käsenote. Die leicht flüssige Textur des Honigs sorgt mit dem schmelzenden Teig für ein besonders angenehmes Mundgefühl.

Ähnliche Beiträge

In aller Freundschaft: Die Regeln der Harmonielehre
13.12.2021 Genussvoll leben

In aller Freundschaft: Die Regeln der Harmonielehre

Food Pairing und gute Freundschaften haben eines gemeinsam: bei einem stimmigen Pairing ergänzen sich beide…
Heumilch-Wissen: Die Tradition der Dreistufen-Landwirtschaft erklärt
9.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Heumilch-Wissen: Die Tradition der Dreistufen-Landwirtschaft erklärt

Die Dreistufen-Landwirtschaft der Heumilchbauern im Bregenzerwald ist gelebtes UNESCO-Weltkulturerbe: Angepasst an den Jahreslauf und die…
Es geht hoch hinaus: Die traditionelle Dreistufen-Landwirtschaft im Bregenzer Wald
6.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Es geht hoch hinaus: Die traditionelle Dreistufen-Landwirtschaft im Bregenzer Wald

Manches Wissen ist so wertvoll, dass es über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben wird.…
Urgute und kraftvolle Böden: Wie die Heuwirtschaft vor Umweltkatastrophen schützt
3.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Urgute und kraftvolle Böden: Wie die Heuwirtschaft vor Umweltkatastrophen schützt

Vielerorts liegen sie bereits gut verborgen unter dem ersten Schnee: Die Wiesen und Weiden unserer…
Kochen ohne Reste ist das Beste für die Umwelt: die Heumilch Zero Waste Küche
25.11.2021 Genussvoll leben

Kochen ohne Reste ist das Beste für die Umwelt: die Heumilch Zero Waste Küche

Jährlich wandern Millionen Tonnen an Lebensmitteln in den Müll. Alleine in Europa werden 57% der…
Im Einklang mit der Natur: Nachhaltige Grünlandpflege in der Steiermark
24.11.2021 Am Heumilchbauernhof

Im Einklang mit der Natur: Nachhaltige Grünlandpflege in der Steiermark

Saftiges Grün, auf dem bunte Blumen blühen: Wer im Sommer in den Heumilchregionen spaziert oder…
Heuernte im Salzburger Land: So entsteht der perfekte Futter-Mix für jede Heumilchkuh
9.11.2021 Am Heumilchbauernhof

Heuernte im Salzburger Land: So entsteht der perfekte Futter-Mix für jede Heumilchkuh

Der Winter kann kommen: Bei Heumilchbäuerin Magdalena Kriechhammer im Salzburger Land ist der Heuboden gefüllt…
Sicher Wandern mit Kuh & Co: So gehst du mit Weidetieren richtig um
19.10.2021 Nachhaltig leben

Sicher Wandern mit Kuh & Co: So gehst du mit Weidetieren richtig um

Was gibt es Schöneres als eine ausgedehnte Wanderung durch leuchtend-bunte Herbstwälder, bei der man frische…
Heuernte: Wie Heumilchbauern Schnitt für Schnitt für bestes Futter sorgen
5.10.2021 Nachhaltig leben

Heuernte: Wie Heumilchbauern Schnitt für Schnitt für bestes Futter sorgen

Wie es raschelt und knistert, und erst dieser Duft! Heu weckt oft Kindheitserinnerungen und Urlaubsgefühle,…
Heumilch Kräuterkunde #4: Ringelblume
13.9.2021 Am Heumilchbauernhof

Heumilch Kräuterkunde #4: Ringelblume

Die Ringelblume ist eine der ältesten Gartenpflanzen und begeistert mit ihrer kräftigen Farbe, die bis…
Eine prickelnde Kombination: Heumilch-Käse und Bier
3.9.2021 Genussvoll leben

Eine prickelnde Kombination: Heumilch-Käse und Bier

Zwei Klassiker der alpinen Kulinarik finden zusammen: Wer Heumilch-Käse mit Bier kombiniert, wird überrascht sein,…
Heuernte im Einklang mit der Natur: „Bei uns blüht immer etwas!“
30.8.2021 Am Heumilchbauernhof

Heuernte im Einklang mit der Natur: „Bei uns blüht immer etwas!“

Es ist Sommer geworden am Aukönighof in der Obersteiermark. Für Heumilchbäuerin Martina die Zeit im…