Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald

Lesezeit

ca. 3 Minuten
Die Alm- bzw. Alpwirtschaft hat in den Heumilch-Regionen eine jahrhundertelange Tradition. Eine Besonderheit dabei ist die Drei-Stufen-Bewirtschaftung, die im Bregenzerwald auch als Weltkulturerbe geschützt ist. Die Heumilchkühe ziehen bereits im Frühjahr vom Tal auf das sogenannte „Vorsäß“, wo sie frische Gräser, Kräuter und viel Auslauf erhalten. Im Hochsommer geht es weiter auf die Alpe auf bis zu 2.000 Metern, wo - wie auf der Alpe Obere - tagesfrische Heumilch zu schmackhaftem Vorarlberger Alpkäse verarbeitet wird.

 

Auf 1.600 Metern Seehöhe liegt oberhalb von Au im Bregenzerwald besonders idyllisch die Alpe Obere. Die aktuelle Alm besteht seit 1976 und befindet sich im Eigentum der Alpgemeinschaft Schwarzenberg. Der entlegene Ort wurde erst vor wenigen Jahrzehnten mit einer Straße erschlossen, vor 25 Jahren hielt erstmals der Strom und somit der Anschluss an das öffentliche Netz Einzug auf der Alm – eine zentrale Voraussetzung für die lokale Verarbeitung der Heumilch zu bestem Alm- und Bergkäse.Gemeinsames Käsen Ehepaar Rüf

Die Alpe Obere ist eine von 500 Vorarlberger Alpen, die heute noch bewirtschaftet werden, insgesamt ca. 10.000 Kühe verbringen ihren Sommer in den Bergen. Barbara und Herbert Rüf kümmern sich bereits seit zwölf Jahren um die ca. 80 Kühe und 40 Schweine der Schwarzenberger Alpgemeinschaft, die auf den steilen Hängen zwischen den Bergen Klippern und Kanisfluh friedlich weiden. Die almtauglichen Heumilchkühe stammen aus der Gegend von Ahorn-Feuerstein und ziehen jährlich über Au auf die Alpe Obere.

Herbert, der gelernte Senner mit mehr als 30 Jahren Almerfahrung, verbringt gemeinsam mit seiner Frau Barbara und ihrem bereits erwachsenen Sohn Andreas auch heuer wieder den Sommer auf der Alpe Obere. Der Tag hoch über dem Tal beginnt um fünf Uhr morgens, wenn die Kühe gemolken und auf die Weide gebracht werden. Nach dem Frühstück hilft Barbara ihrem Mann in der Sennküche bei der Herstellung von Käse. Im Laufe des Sommers werden mehr als 100.000 Liter Heumilch zu zehn Tonnen Vorarlberger Alpkäse und Alpbutter verarbeitet. Währenddessen helfen die Enkelkinder gemeinsam mit Andreas, den Stall zu säubern und danach die Alphütte in Ordnung zu bringen. Wanderer und Gäste stärken sich auf der bewirtschafteten AlpProduktion Heumilch-Käse

Der Alpkäse der Rüfs ist ein begehrtes Produkt. Die meisten der 28 Kilogramm schweren Käselaibe sind bereits vorbestellt und werden ein Jahr lang sorgsam im Käsekeller gelagert, gereift und gepflegt. Drei Viertel der Jahresproduktion wird direkt vermarktet, der Rest an die Käserei zur Weitervermarktung geliefert. Als nur mehr eine von drei Alpen in Vorarlberg stellen die Rüfs Alpzieger her. Beim Käsen bleibt nach dem Dicklegungsprozess und Abschöpfen des Käsebruchs Molke übrig. Diese wird erhitzt und das Molkeneiweiß flockt aus durch Zugabe von Essigsäure aus. Dieser Molkenbruch wird anschließend in in Formen abgefüllt. Eine wahres Käse-Kleinod.Heumilch-Käse wird gereift

Herbert und Barbara Rüf sind mittlerweile im Ruhestand. „Die Leute fragen uns oft: Warum macht ihr das Alpleben immer noch mit?“, erzählen die Rüfs. Da meinen wir nur: Alpleben macht zufrieden!“

Der Unterschied zwischen „Alm“ und „Alp“ ist nur ein sprachlicher Natur. Während in Vorarlberg und Teilen des Tiroler Oberlandes „Alp“ gesagt wird, heißt es in den restlichen Teilen Österreichs „Alm“

Ähnliche Beiträge

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen
8.2.2024 Am Heumilchbauernhof

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen

Heumilch-Betriebe ermöglichen ihren Tieren jede Menge Bewegung. Das hält die Heumilch-Kühe gesund und macht sie…
Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu
11.12.2023 Genussvoll leben

Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu

Die Alpenregion in Österreich und das Allgäu sind untrennbar mit der kulinarischen Tradition der Heumilch-Käseherstellung…
Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen
6.10.2023 Genussvoll leben

Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen

Schnelle und leckere Heumilch-Gerichte fürs Büro, die Schule oder für unterwegs? Kein Problem mit Meal-Prep!…
Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft
28.9.2023 Nachhaltig leben

Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft

Dr. Andreas Bohner, Boden- und Vegetationsökologe an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, spricht über die Beschaffenheit von…
Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition
31.8.2023 Genussvoll leben

Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition

Tina Ganser, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Brauerei Schnauzer und Beagle, kommt bei der Kombination von…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg
17.7.2023 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg

Wer im Naturpark Buchberg am malerischen Mattsee unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Sechs…
It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse
21.6.2023 Genussvoll leben

It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Gemeinsam mit Marie Živković, Store Managerin bei…
Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland
22.5.2023 Nachhaltig leben

Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland

Durch eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien ist wissenschaftlich belegt, dass die traditionelle Pflege…
Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“
28.4.2023 Am Heumilchbauernhof

Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“

Von der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu führte Laura die Liebe. Dazu kam…
Frühlingsfit mit Heumilch-Kräuter-Gerichten
4.4.2023 Genussvoll leben

Frühlingsfit mit Heumilch-Kräuter-Gerichten

Der Frühling steht in voller Blüte, Wiesen und Weiden erwachen landauf und landab zu neuem…
Urgut vorlesen: Das neue Kinderbuch führt die Kleinsten durchs Heumilch-Jahr
23.3.2023 Am Heumilchbauernhof

Urgut vorlesen: Das neue Kinderbuch führt die Kleinsten durchs Heumilch-Jahr

Wie verändert sich das Leben auf den Heumilchbauernhöfen mit den wechselnden Jahreszeiten? Wie kann es…
Urgut einkaufen: So kochst du mit Heumilch-Produkten eine Woche lang nachhaltig und günstig
19.1.2023 Genussvoll leben

Urgut einkaufen: So kochst du mit Heumilch-Produkten eine Woche lang nachhaltig und günstig

Eine ausgewogene und klimafreundliche Ernährung muss nicht teuer sein! Mit ein wenig Planung, den richtigen…