Vom Geschmack bis zu den Inhaltsstoffen einfach urgut!

Heumilch vereint zahlreiche Vorteile in sich, die größtenteils darauf basieren, wie Heumilch produziert wird. Nicht nur der Geschmack ist einmalig und verleiht Produkten wie etwa Heumilch-Käse ihr gewisses Extra, Heumilch ist darüber hinaus auch noch reichhaltig an wichtigen Inhaltsstoffen.

Natur pur

Die Heuwirtschaft ist seit jeher geprägt durch nachhaltiges, auf Generationen aufgebautes Denken und Handeln. Im Vordergrund steht die Milchgewinnung mit lokal verfügbaren Ressourcen. Die besonders schonende und extensive Wirtschaftsweise der Heumilchbauern wirkt sich außerdem positiv auf die Natur aus und trägt entscheidend zum Schutz der Umwelt und zum Erhalt der Artenvielfalt bei.

Mehr Abwechslung - mehr Geschmack

Ausschlaggebend für die besondere Qualität und den Geschmack von Heumilch ist die Artenvielfalt der Wiesen, Weiden und Almen unserer Heumilchbauern. Auf ihnen wächst eine Vielzahl an Gräsern und Kräutern. Diese Flächen sind ein wahres Schlaraffenland für Heumilchtiere wie Kuh, Schaf und Ziege und die Grundlage für die hochqualitative Heumilch.

Ob Wiesenschwingel, Weißklee, Knaulgras, Wiesenfuchsschwanz, Rotklee, Zaunwicke oder Löwenzahn, um nur einige zu nennen: die Natur liefert eine abwechslungsreiche Kost. Und das schmeckt nicht nur den Heumilchtieren. Denn je höher der Artenreichtum, umso höher das Aroma und die Qualität der Rohmilch.

Download Vorteile der Heumilch, W. Ginzinger

Ein erstklassiger Rohstoff

Die artgemäße Fütterung des Heumilchviehs im Jahresverlauf mit frischen Gräsern und Kräutern im Sommer sowie Heu im Winter spiegelt sich in der hohen Qualität der Milch wider. Dieser hochwertige Rohstoff wird in verschiedene Milchprodukte veredelt und überzeugt mit seinem hervorragenden Geschmack. Auch Käsemeister schwören auf Heumilch.

Denn nur durch den konsequenten Verzicht auf vergorene Futtermittel kann Käse ohne Zusatz von Konservierungsmitteln und ohne intensive mechanische Behandlung hergestellt werden. Außerdem ist bei länger gereiften Käsesorten die Güte der Milch besonders wichtig. Nur aus einem hochwertigen Rohstoff lässt sich Käse herstellen, der für eine längere Reifung geeignet ist.

Heumilch besitzt all diese Eigenschaften und ist daher der ideale Rohstoff für Käsespezialitäten.

Download Einfluss der Silage auf die Milch, W. Ginzinger, F. Eliskases-Lechner und F. Osl

Download Einfluss der Fütterung auf die Qualität von Milch und Milchprodukten, W. Ginzinger, E. Tschager

Gut für Leib und Seele

Eine Studie der Universität für Bodenkultur bestätigt: Heumilch-Pprodukte haben einen rund doppelt so hohen Wert an Omega-3-Fettsäuren und konjugierten Linolsäuren (CLA) wie normale, herkömmliche Milchprodukte. Omega-3-Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst produzieren kann.

Ungesättigte Fettsäuren unterstützen den menschlichen Körper dabei, gesund zu bleiben und tragen zum Erhalt lebensnotwendiger Funktionen bei. Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend, können Cholesterin- und Blutfettwerte sowie den Blutdruck senken und verbessern die Hirnfunktion. Sie müssen allerdings extern über die Nahrung zugeführt werden. Heumilch-Produkte sollten daher in keinem Ernährungsplan als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils fehlen.

Download Fettsäurenspektrum von Heumilch und Heumilchprodukten, M. Schreiner, M. Seiz, W. Ginzinger