It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse

Lesezeit

ca. 4 Minuten
Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Gemeinsam mit Marie Živković, Store Managerin bei Wiens ältestem Teefachgeschäft und ausgebildeter Tee-Sommelière, haben wir einen Blick auf die Kombination von Tee, besonders in seiner kalt aufgegossenen Version, und Heumilch-Käse geworfen. Denn Cold-Brew-Tee und Käse harmonieren aufgrund ihrer unterschiedlichen Geschmackseigenschaften besonders gut miteinander.

Christof Masin Christiane Mösl und Marie Živković

Heumilchkühe fressen frische Gräser und Kräuter im Sommer und Heu im Winter. Vergorene Futtermittel wie Silage sind verboten. Durch diese artgemäße Fütterung erhält die Milch eine besondere Güte sowie ein ausgeprägtes und vielschichtiges Aroma, das sich im Käse widerspiegelt. Von klassisch-milchigen Schnittkäsen bis hin zu Hartkäsen, konzentriert und vielschichtig, das Aromenspektrum Heumilch-Käse ist groß. Dank seiner Vielschichtigkeit lassen sich unzählige Partner hervorragend kombinieren. Doch was kombiniert man speziell in den heißen Sommermonaten am besten zu Heumilch-Käse? Wie wäre es mit Cold Brews, kalt aufgebrühten Tees? Die Besonderheiten daran haben wir mit unserem Kooperationspartner JägerTee besprochen:

Heumilch: Was genau ist Cold-Brew-Tee und was ist das Außergewöhnliche daran?

Marie Živković : Cold-Brew-Tee ist eine besondere Art der Teezubereitung. Die Teeblätter werden hier direkt mit kaltem Wasser aufgegossen. Durch die geringe Wassertemperatur werden die Geschmacksstoffe des Tees besonders schonend aus den Blättern gelöst und es gehen weniger Gerbstoffe in das Getränk über.

 

Heumilch: Wie lange sollte Cold-Brew-Tee ziehen?

Marie Živković: Unsere Empfehlung ist es, den Tee (ca. 2 bis 3 Esslöffel, das sind etwa 15 bis 20g auf 1 Liter) bei Zimmertemperatur eine Stunde ziehen zulassen. Wenn der Tee im Kühlschrank steht, beträgt die Zubereitungsdauer ca. 2 bis 3 Stunden. Die Ziehzeit kann nach persönlichem Geschmack abgewandelt werden. Wir verkosten den Tee zwischendurch, um für uns eine optimale Ziehzeit bei jeder Sorte zu definieren.

 

Heumilch: Was ist der Unterschied zum heiß aufgebrühten Tee?

Marie Živković: Der Tee ist grundsätzlich etwas weicher und hat weniger Gerbstoffe. Je nach Sorte können sich auch fruchtigere oder vollmundigere Aromen aus dem Blatt lösen.

 

Heumilch: Gibt es eigene Cold-Brew-Teesorten?

Marie Živković: Es eignen sich alle naturbelassenen Teesorten der Camellia Sinensis. Also Grüner Tee, Weißer Tee, Oolong Tee und Schwarzer Tee. Tees mit Fruchtstücken oder Kräutern sollten immer mit heißem Wasser übergossen werden, um ein sicheres Lebensmittel zu erhalten. Dies hängt mit einer niedrigeren Trocknungstemperatur bei der Herstellung von Fruchtstücken und Kräutern zusammen.

 

Heumilch: Was sind die Unterschiede zum Eistee?

Marie Živković: Bei der Zubereitung eines Eistees wird der Tee immer zuerst heiß aufgegossen. Es wird ein Teekonzentrat hergestellt, welches dann mit kaltem Wasser verdünnt wird. Für das Konzentrat werden ca. 1,5 EL (etwa 12g) Tee in 250ml heißes Wasser gegeben. Die Wassertemperatur und Zubereitungszeit richten sich nach der verwendeten Teesorte. Nach der empfohlenen Ziehzeit werden die Teeblätter entfernt und das Konzentrat wird mit 750ml kaltem Wasser verdünnt. Diese Zubereitung eignet sich auch für Tees mit Früchten und Kräutern.

 

Heumilch: Warum harmonieren Cold-Brew-Tee und Käse so gut miteinander?

Marie Zivkovic: Die beiden harmonieren besonders gut miteinander, da Tee unterschiedliche Geschmackseigenschaften von Käse hervorheben oder auch ausgleichen kann. Es können verschiedene Teesorten mit einer Käsesorte kombiniert werden, um den Einfluss des Tees besonders deutlich hervorzuheben und verschiedene Geschmackskombinationen zu genießen. Im Vergleich zur klassischen Wein-und-Käse-Kombination enthält Tee keinen Alkohol und beeinträchtigt dadurch die Geschmacksknospen nicht. Durch die alkoholfreien und zuckerfreien Eigenschaften des Tees ist er für viele verschiedene Genießer geeignet.

Mehr über das Thema Tee und JägerTee findet ihr online oder vor Ort

JägerTEE GmbH
Operngasse 6
1010 Wien
Österreich

Cold-Brew-Tee- und Heumilch-Käse Empfehlungen

  • Frischkäse – mild & cremig: Zum milden, cremigen und leicht säuerlichen Frischkäse passt ein Japan Sencha Arata BIO Grüntee. Die grasige Note des Tees balanciert die Säure des Käses gekonnt aus
  • Schnittkäse – klassisch & milchig: Zu dieser Käsekategorie wie beispielsweise junge und milchige Emmentaler lassen sich entweder mit dem nussigen Japan Genmaicha Grüntee oder dem China Milky Oolong, der als Cold Brew sehr zart schmeckt, hervorragend kombinieren.
  • Weichkäse – mittelkräftig & cremig: Dieser Käsestil, vor allem wenn er Zeit zum Reifen hatte, harmoniert hervorragend mit dem schön spritzigen Darjeeling Frist Flush BIO Schwarztee. Die Cremigkeit des Käses verbindet sich mit dem erfrischenden Getränk auf angenehme Weise.
  • Schnitt-/ Hartkäse – kräftig & gehaltvoll: Der Japan Sencha Spezial BIO Grüntee eignet sich sehr gut in Kombination mit dem kräftigen und würzigen Schnitt-/ Hartkäsen. Er hat als Cold Brew einen fruchtigen, erfrischenden Charakter und kann damit der intensiven Käserinde-Aromatik standhalten ohne das noch moderat ausgeprägte Aroma des Teigs zu übertönen.
  • Hartkäse – konzentriert & vielschichtig: Zu Hartkäsen wie einem Heumilch-Bergkäse passen hervorragend ein Rooibos Original BIO, den man als Eistee zubereitet. Die fruchtigen und süßen Noten des Rooibos verbinden sich angenehm mit dem Schmelz und der Würze des Käses und suggerieren ein rundes Mundgefühl.

Käsefächer

Auf den Geschmack gekommen? Spannende Hintergrundinfos zum Thema Food-Pairing und die genussvollsten Kombinationen von Heumilch-Käse mit Begleitern wie Tee, Bier, Wein und vielen anderen Produkten findest du in unserer Fibel „Heumilch-Käse und seine Freunde“. Gleich hier downloaden oder kostenlos bestellen über unsere Website.

Ähnliche Beiträge

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen
8.2.2024 Am Heumilchbauernhof

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen

Heumilch-Betriebe ermöglichen ihren Tieren jede Menge Bewegung. Das hält die Heumilch-Kühe gesund und macht sie…
Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu
11.12.2023 Genussvoll leben

Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu

Die Alpenregion in Österreich und das Allgäu sind untrennbar mit der kulinarischen Tradition der Heumilch-Käseherstellung…
Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen
6.10.2023 Genussvoll leben

Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen

Schnelle und leckere Heumilch-Gerichte fürs Büro, die Schule oder für unterwegs? Kein Problem mit Meal-Prep!…
Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft
28.9.2023 Nachhaltig leben

Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft

Dr. Andreas Bohner, Boden- und Vegetationsökologe an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, spricht über die Beschaffenheit von…
Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition
31.8.2023 Genussvoll leben

Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition

Tina Ganser, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Brauerei Schnauzer und Beagle, kommt bei der Kombination von…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg
17.7.2023 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg

Wer im Naturpark Buchberg am malerischen Mattsee unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Sechs…
Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald
13.7.2023 Am Heumilchbauernhof

Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald

Die Alm- bzw. Alpwirtschaft hat in den Heumilch-Regionen eine jahrhundertelange Tradition. Eine Besonderheit dabei ist…
Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland
22.5.2023 Nachhaltig leben

Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland

Durch eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien ist wissenschaftlich belegt, dass die traditionelle Pflege…
Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“
28.4.2023 Am Heumilchbauernhof

Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“

Von der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu führte Laura die Liebe. Dazu kam…
Frühlingsfit mit Heumilch-Kräuter-Gerichten
4.4.2023 Genussvoll leben

Frühlingsfit mit Heumilch-Kräuter-Gerichten

Der Frühling steht in voller Blüte, Wiesen und Weiden erwachen landauf und landab zu neuem…
Urgut vorlesen: Das neue Kinderbuch führt die Kleinsten durchs Heumilch-Jahr
23.3.2023 Am Heumilchbauernhof

Urgut vorlesen: Das neue Kinderbuch führt die Kleinsten durchs Heumilch-Jahr

Wie verändert sich das Leben auf den Heumilchbauernhöfen mit den wechselnden Jahreszeiten? Wie kann es…
Urgut einkaufen: So kochst du mit Heumilch-Produkten eine Woche lang nachhaltig und günstig
19.1.2023 Genussvoll leben

Urgut einkaufen: So kochst du mit Heumilch-Produkten eine Woche lang nachhaltig und günstig

Eine ausgewogene und klimafreundliche Ernährung muss nicht teuer sein! Mit ein wenig Planung, den richtigen…