Ein urgutes Naturerlebnis: Wie die Heuwirtschaft zum nachhaltigen Tourismus beiträgt

Lesezeit

ca. 3 Minuten
Wer die Koffer packt und mit Bahn oder Bus in eine der Heumilchregionen entlang des Alpenbogens reist, schont nicht nur das Klima, sondern wird auch mit einem Urlaub in den mitunter schönsten Kulturlandschaften Europas belohnt. Zwischen Bergen und Seen erfreuen gepflegte Naturräume mit satten Grünlandwiesen Auge und Geist. Die Heuwirtschaft leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

 

„Es grünt so grün“, möchte man summen, wenn man dieser Tage über die Wiesen und Weiden in Österreich, Deutschland oder der Schweiz spaziert. Dass sich Urlauber und Bewohner allerorts an der unglaublichen Artenvielfalt bei Pflanzen und Insekten erfreuen können, ist jedoch nicht nur naturgegeben ­ auch die Arbeit der Heumilchbäuerinnen und Bauern trägt zur Qualität der vielen Naherholungsräume bei. Vor allem in den steilen Berggebieten sorgen sie durch die gewissenhafte Pflege ihrer Weiden und Wiesen dafür, dass die traditionelle Kulturlandschaft erhalten und auch für Wanderer und Wintersportler nutzbar bleibt. „Auch“, da der Nutzen für den Tourismus natürlich nicht das Hauptziel ihrer Arbeit ist: Durch die Grünlandpflege stellen die Landwirtinnen und Landwirte sicher, dass den Heumilchkühen im Sommer abwechslungsreiche Weideflächen und im Winter bestes Heu zur Verfügung stehen.

Heumilchkühe vor Berggipfel

Naturerlebnis für Mensch und Tier

Stolze 97 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen im Alpenraum sind Grünland – also Wiesen, auf denen Gräser und Kräuter wachsen, die die Heumilchkühe entweder frisch genießen oder die für den Winter gemäht und getrocknet werden. Damit den Tieren der ideale Pflanzenmix zur Verfügung steht, beginnen die Heumilchbäuerinnen und Bauern schon im März oder April damit, den Zustand der Böden zu prüfen und bei Bedarf zu verbessern. Unkraut wird entfernt, Drainagen erneuert und bei Bedarf biologisch gedüngt. Die Pflanzen, die dadurch kräftig wachsen können, bilden mit ihren Wurzeln ein unsichtbares Netz, das nicht nur viel Kohlenstoff bindet, sondern auch vor Erosion schützt. Wanderer und Tourengeher kommen so im Sommer und Winter mit sicherem Tritt voran. Und genießen dabei die erholsame Wirkung der Landschaft, die von den satten Farben auf Weiden und Almen geprägt ist. Ohne die Arbeit der Heumilchbäuerinnen und Bauern würden diese Naturräume wahrscheinlich anders aussehen: Die Pflegemaßnahmen schützen vor übermäßiger Verbuschung und Verwaldung und laden so zum Entdecken und Verweilen ein.

Unterwegs in den Heumilchregionen

Und zu entdecken gibt es viel zwischen den sanften Hügeln des Voralpenlandes und den schroffen Felsen im Hochgebirge: Bei Wanderungen und Spaziergängen genießt man nicht nur atemberaubende Ausblicke und entdeckt lokale Naturjuwelen, sondern wird bei der wohlverdienten Einkehr auch kulinarisch verwöhnt.

Auf der Suche nach Inspiration für eine außergewöhnliche Wanderung? In der Rubrik „Nachhaltig leben“ findest du auf unserem Blog acht Wanderrouten in Österreich und dem Allgäu, sowie zwei Winteraktiv-Touren!

Wer in den Heumilchregionen urlaubt, lernt mit ein bisschen Neugier auch die Lebens- und Wirtschaftsweise der Heumilchbäuerinnen und Bauern näher kennen. Viele Betriebe bieten Zimmer für Gäste an oder vertreiben ihre Produkte aus Heumilch in eigenen Hofläden oder auf Wochenmärkten. Der bewusste Blick hinter die Stalltüre ist nicht nur für kleine Urlauber spannend und lehrreich, sondern bietet auch für Erwachsene wertvolles Wissen über die Zusammenhänge dieser traditionellen, nachhaltigen Arbeit, das weit über die Dauer des Urlaubs hinausreicht.

Heumilchregion_Kärnten

 

Ähnliche Beiträge

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt
12.6.2024 Genussvoll leben

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt

Mit Hauben und Sterne für die Heumilch: Im Rahmen eines Medienevents im Werneckhof in München…
Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte
15.4.2024 Genussvoll leben

Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte

Viele von uns nehmen sich im Frühjahr vor, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Spätestens…
Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen
8.2.2024 Am Heumilchbauernhof

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen

Heumilch-Betriebe ermöglichen ihren Tieren jede Menge Bewegung. Das hält die Heumilch-Kühe gesund und macht sie…
Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu
11.12.2023 Genussvoll leben

Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu

Die Alpenregion in Österreich und das Allgäu sind untrennbar mit der kulinarischen Tradition der Heumilch-Käseherstellung…
Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen
6.10.2023 Genussvoll leben

Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen

Schnelle und leckere Heumilch-Gerichte fürs Büro, die Schule oder für unterwegs? Kein Problem mit Meal-Prep!…
Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft
28.9.2023 Nachhaltig leben

Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft

Dr. Andreas Bohner, Boden- und Vegetationsökologe an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, spricht über die Beschaffenheit von…
Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition
31.8.2023 Genussvoll leben

Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition

Tina Ganser, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Brauerei Schnauzer und Beagle, kommt bei der Kombination von…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg
17.7.2023 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg

Wer im Naturpark Buchberg am malerischen Mattsee unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Sechs…
Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald
13.7.2023 Am Heumilchbauernhof

Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald

Die Alm- bzw. Alpwirtschaft hat in den Heumilch-Regionen eine jahrhundertelange Tradition. Eine Besonderheit dabei ist…
It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse
21.6.2023 Genussvoll leben

It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Gemeinsam mit Marie Živković, Store Managerin bei…
Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland
22.5.2023 Nachhaltig leben

Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland

Durch eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien ist wissenschaftlich belegt, dass die traditionelle Pflege…
Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“
28.4.2023 Am Heumilchbauernhof

Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“

Von der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu führte Laura die Liebe. Dazu kam…