Urgute und kraftvolle Böden: Wie die Heuwirtschaft vor Umweltkatastrophen schützt

Lesezeit

ca. 2 Minuten
Vielerorts liegen sie bereits gut verborgen unter dem ersten Schnee: Die Wiesen und Weiden unserer Heumilchbäuerinnen und Bauern sind im Winter unscheinbar, leisten aber dennoch einen wichtigen Beitrag für den Erhalt unserer Kulturlandschaft – und die Sicherheit der Menschen, die dort wohnen.

 

Üppige Grünlandwiesen prägen in den Heumilchregionen in Österreich, Deutschland und der Schweiz das typische Landschaftsbild. Gerade im Frühling und Sommer sind sie mit ihrer Blütenpracht und dem Duft der vielen unterschiedlichen Gräser und Kräuter der Inbegriff alpiner Idylle. Was das Herz der Wanderer und Urlauber erfreut, dient jedoch in erster Linie der traditionellen Heuwirtschaft: Die Heumilchkühe finden hier je nach Witterung zwischen Ende April und Oktober schmackhaftes und nährstoffreiches Futter. Manche Wiesen dienen wiederum der Vorbereitung auf den Winter: Was hier wächst, wird von den Bäuerinnen und Bauern gemäht, getrocknet und als duftendes Heu gelagert.

Hier erfährst du mehr zur traditonellen Heuernte

Schutz für Mensch und Natur

Diese nachhaltige Wirtschaftsweise ist aber nicht nur die Grundlage für hochwertige Heumilch-Produkte, sondern dient auch dem Erhalt der Natur und ihrem Schutz. Das regelmäßige Mähen und das Weiden der Kühe trägt zur Vorbeugung gegen Umweltkatastrophen bei. Kurzer Pflanzen-Bewuchs auf den Wiesen kann Schnee besser halten. Würden die Flächen nicht bewirtschaftet, könnten lange, ungemähte Gräser von der Schneelast zu Boden gedrückt werden. Sie bilden eine ideale Rutschrampen, auf denen sich Schneebretter leicht lösen und zur unberechenbaren Lawinengefahr werden können.

Weiden schützt vor Umweltkatastrophen

Umweltkatastrophen vorbeugen

Dass die Heumilchbäuerinnen und Bauern ihre Wiesen und Weiden sorgfältig pflegen, um das beste Futter für ihre Tiere zu garantieren, hat auch im Sommer Vorteile: Die hohe Pflanzenvielfalt auf den Wiesen sorgt für einen tief verwurzelten Grasteppich, der ungünstigen Witterungsbedingungen und Erdrutschen standhalten kann. Unter ihrer durchgehenden Pflanzendecke entsteht ein hoher Humusgehalt im Boden, durch den größere Mengen an Wasser gespeichert werden können. Niederschläge gelangen dadurch zeitverzögert in Bäche und Flüsse, wodurch Hochwasser verringert werden oder vielleicht gar nicht erst entstehen.

So haben die wunderschönen Wiesen, Weiden und Almen der Heumilchbäuerinnen und Bauern das ganze Jahr über eine wichtige Funktion: Sie ernähren die Heumilchkühe auf nachhaltige Weise, bieten Platz für Artenvielfalt und Schutz für uns Menschen. Ein unglaublicher Nutzen, der durch die traditionelle Heuwirtschaft auch für die Zukunft gesichert ist.

 

Alle Fotos © Doris Beer

 

Ähnliche Beiträge

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt
12.6.2024 Genussvoll leben

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt

Mit Hauben und Sterne für die Heumilch: Im Rahmen eines Medienevents im Werneckhof in München…
Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte
15.4.2024 Genussvoll leben

Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte

Viele von uns nehmen sich im Frühjahr vor, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Spätestens…
Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen
8.2.2024 Am Heumilchbauernhof

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen

Heumilch-Betriebe ermöglichen ihren Tieren jede Menge Bewegung. Das hält die Heumilch-Kühe gesund und macht sie…
Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu
11.12.2023 Genussvoll leben

Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu

Die Alpenregion in Österreich und das Allgäu sind untrennbar mit der kulinarischen Tradition der Heumilch-Käseherstellung…
Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen
6.10.2023 Genussvoll leben

Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen

Schnelle und leckere Heumilch-Gerichte fürs Büro, die Schule oder für unterwegs? Kein Problem mit Meal-Prep!…
Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft
28.9.2023 Nachhaltig leben

Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft

Dr. Andreas Bohner, Boden- und Vegetationsökologe an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, spricht über die Beschaffenheit von…
Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition
31.8.2023 Genussvoll leben

Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition

Tina Ganser, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Brauerei Schnauzer und Beagle, kommt bei der Kombination von…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg
17.7.2023 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg

Wer im Naturpark Buchberg am malerischen Mattsee unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Sechs…
Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald
13.7.2023 Am Heumilchbauernhof

Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald

Die Alm- bzw. Alpwirtschaft hat in den Heumilch-Regionen eine jahrhundertelange Tradition. Eine Besonderheit dabei ist…
It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse
21.6.2023 Genussvoll leben

It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Gemeinsam mit Marie Živković, Store Managerin bei…
Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland
22.5.2023 Nachhaltig leben

Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland

Durch eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien ist wissenschaftlich belegt, dass die traditionelle Pflege…
Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“
28.4.2023 Am Heumilchbauernhof

Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“

Von der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu führte Laura die Liebe. Dazu kam…