Nachhaltige Ideen rund ums Thema Raclette

Lesezeit

ca. 3 Minuten
Die Heuwirtschaft ist seit jeher geprägt durch nachhaltiges, auf Generationen aufgebautes Denken und Handeln. Nun muss man aber keinen Heumilchbauernhof bewirtschaften, um seinen Beitrag zum Schutz der Umwelt und zur Förderung der Nachhaltigkeit zu leisten. Mit einigen kleinen Maßnahmen trägt jede und jeder seinen Beitrag dazu bei.

Im Zuge eines kurzen Gewinnspiels auf unseren Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram zum Thema „Nachhaltige Ideen rund ums Raclette“ hat die Heumilch-Community einige leicht umsetzbare und urgute Tipps und Tricks zusammen getragen, wie der Wintergrillgenuss für Daheim einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann. Die fünf besten Beiträge wurden mit je einem Familienset Raclette-Pfännchen mit Holzschieber belohnt.

Tipp #1: Saisonale Produkte

Wer sich für Gemüse und Obst entscheidet, das in unseren Breiten gerade Saison hat und regional bezogen werden kann, spart lange Transportwege und Energie kostende Lagerungen. Damit sind diese Zutaten wesentlich klimafreundlicher als Produkte, die eine lange Anreise hatten und kühl gelagert werden mussten, damit sie bis zum Verkauf nicht verderben.

Tipp #2: Nichts verschwenden, Reste verwenden

Ein Vorteil von Raclette bzw. Grillen ist, dass dank der Röstaromen viele Produkte nochmals schmackhaft(er) werden. Altes Brot zum Beispiel schmeckt wunderbar zu Raclettekäse, wenn man es davor in der Raclettepfanne oder am Grill kurz anröstet. Leicht mit Heumilch-Butter bestrichen, wird es gleich noch krosser und wohlschmeckender. Aber auch verschiedene Käsereste oder übrig gebliebenes Gemüse lassen sich am Raclettegrill bestens verarbeiten. Ap­ro­pos Reste: Oft entstehen Reste ja nicht vor, sondern erst nach dem heimischen Grillgenuss: zu viel gekochte Kartoffeln, Heumilch-Raclettekäse, Fleisch, Wurst, Gemüse, aber auch Obst wie Ananas oder Birnen drohen im Kühlschrank ein trauriges Dasein zu fristen. Hier rät die Heumilch-Community zu allerlei verschieden urguten Rezeptideen zur Resteverwertung:

Ministrone aus Resten
Nudelauflauf aus Resten
Ratatouille aus Resten
Käsespätzle aus Resten
Kartoffelauflauf aus Resten
Kartoffeln mit Resten
Flammkuchen aus Resten

Tipp #3: Abfall überdenken

Das Wasser, in dem Kartoffeln gekocht wurden, weggießen? Halt, lieber aufheben! Durch das Kochen gelangen viele Mineralstoffe aus der Kartoffel ins Wasser. Und diese Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Phosphor sind ein ideales und vor allem gänzlich natürliches Düngemittel für deine Pflanzen. Ungesalzen und ausgekühlt kommt das Kartoffelwasser also nach dem nächsten Racletteabend in die Gießkanne, anstatt in den Abguss.

Tipp #4: Synergien nützen

Die Wangen glühen bereits, die Luft über dem Raclettegrill flimmert – ganz klar, der Minigrill im Esszimmer oder in der Küche heizt nicht nur die Stimmung auf, sondern auch den Raum. Diese Wärmeabstrahlung am besten schon vorher berücksichtigen und die Heizung im Zimmer bereits vor dem Beginn zurückdrehen.

 

Die Tipps dieses Beitrags wurden im Rahmen eines Gewinnspiels auf Facebook gesammelt. Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und bei der nächsten Aktion deine Ideen mit uns teilen? Dann folge uns auf Facebook und Instagram oder trage dich für unseren Newsletter ein!

Ähnliche Beiträge

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt
12.6.2024 Genussvoll leben

Was Spitzenköchin Sigi Schelling besonders an der Heumilch schätzt

Mit Hauben und Sterne für die Heumilch: Im Rahmen eines Medienevents im Werneckhof in München…
Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte
15.4.2024 Genussvoll leben

Ausgewogene Ernährung: Die Kraft der Heumilch-Produkte

Viele von uns nehmen sich im Frühjahr vor, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Spätestens…
Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen
8.2.2024 Am Heumilchbauernhof

Mit Heumilch-Genuss das Tierwohl unterstützen

Heumilch-Betriebe ermöglichen ihren Tieren jede Menge Bewegung. Das hält die Heumilch-Kühe gesund und macht sie…
Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu
11.12.2023 Genussvoll leben

Die Heumilch-Käseregionen und ihre Besonderheiten in Österreich und dem Allgäu

Die Alpenregion in Österreich und das Allgäu sind untrennbar mit der kulinarischen Tradition der Heumilch-Käseherstellung…
Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen
6.10.2023 Genussvoll leben

Mit „Meal-Prep“ Heumilch-Gerichte auch unterwegs genießen

Schnelle und leckere Heumilch-Gerichte fürs Büro, die Schule oder für unterwegs? Kein Problem mit Meal-Prep!…
Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft
28.9.2023 Nachhaltig leben

Gesunde Böden sind die Basis für Artenvielfalt, Klimaschutz und eine erfolgreiche Heuwirtschaft

Dr. Andreas Bohner, Boden- und Vegetationsökologe an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, spricht über die Beschaffenheit von…
Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition
31.8.2023 Genussvoll leben

Bier und Heumilch-Käse – eine Verbindung mit langer Tradition

Tina Ganser, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Brauerei Schnauzer und Beagle, kommt bei der Kombination von…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg
17.7.2023 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Salzburg: Wandervielfalt im Naturpark Buchberg

Wer im Naturpark Buchberg am malerischen Mattsee unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Sechs…
Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald
13.7.2023 Am Heumilchbauernhof

Feinster Heumilch-Käse von der Alpe Obere im Bregenzerwald

Die Alm- bzw. Alpwirtschaft hat in den Heumilch-Regionen eine jahrhundertelange Tradition. Eine Besonderheit dabei ist…
It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse
21.6.2023 Genussvoll leben

It´s tea time: Zeit für Cold-Brew-Tee mit köstlichem Heumilch-Käse

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Gemeinsam mit Marie Živković, Store Managerin bei…
Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland
22.5.2023 Nachhaltig leben

Wertvolle Erde, sauberes Wasser und gesunde Luft: Alleskönner Dauergrünland

Durch eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien ist wissenschaftlich belegt, dass die traditionelle Pflege…
Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“
28.4.2023 Am Heumilchbauernhof

Ausbildung zur Heumilchbäuerin: „Ich möchte vom Fragen zum Wissen kommen“

Von der Großstadt in ein kleines Dorf im Allgäu führte Laura die Liebe. Dazu kam…