Zeit gesamt

60 Minuten

Vorbereitung

30 Minuten

Kochzeit

30 Minuten
Einkaufsliste

Ein Rezept für 4 Personen.

1
Schalotten schälen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Pilze je nach Größe in Scheiben schneiden, halbieren oder vierteln. Wurzelgemüse und Kohlrabi schälen,  gemeinsam mit Brokkoli (Stiel samt Röschen) in mundgerechte Stücke schneiden. Petersilie samt Stängel hacken.
2
2 EL Öl der getrockneten Tomaten in einem Topf erhitzen, Schalotten anbraten. Pilze hinzufügen und ebenfalls anbraten.
3
Getrocknete Tomaten grob hacken und zusammen mit dem Wurzelgemüse und den Kräutern zugeben. Kurz mitbraten, salzen, mit Weißwein ablöschen und mit Suppe aufgießen.
4
2/3 der Käserinden und Zitronenschale hinzufügen. Für 20-25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
5
Restliches Gemüse hinzufügen und köcheln lassen, bis es bissfest ist. Schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Für die Käse-Crostini Weißbrot vom Vortag schräg in 5-8 mm dünne Scheiben schneiden und auf einem Blech mit Backpapier anordnen. Mit Käseresten bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (170 °C Umluft) goldbraun backen.
TIPP: Für eine gute Basis-Gemüsesuppe alle Gemüseabschnitte sammeln und einfrieren. Sind genug Abschnitte beisammen, diese in gesalzenem Wasser auskochen. Der Fond hält etwa eine Woche im Kühlschrank. Auch Käserinden, Kräuterstängel, unbehandelte Zitrusschalen oder die Knochen vom letzten Huhn können in den Fond und bilden die Ausgangsbasis für Suppen, Risotto und Co.

Deine Einkaufsliste

2 Stück Schalotten
125 Gramm gemischte Pilze
6 Stück getrocknete Tomaten in Öl
200 Gramm Wurzelgemüse (z.B.: gelbe Rüben, Karotten, Knollensellerie)
1 Stück Kohlrabi
1 Zweig Petersilie
1 Zweig Thymian
1 Stück Bio-Zitronenschale
100 Milliliter Weißwein
1 Liter Hühner- oder Gemüsesuppe
100 Gramm Kichererbsen, aus dem Glas
150 Gramm Heumilch-Käseabschnitte/ Rinden
Salz und frischer Pfeffer
Optional: Weißbrot vom Vortag (z.B: Toast, Brötchen, Baguette)
Download