Upcycling: So bastelst du ein Vogelhaus aus dem Heumilch-Karton

Lesezeit

ca. 2 Minuten
Amsel, Drossel, Fink und Star – allen Vöglein ist in den kalten Herbst- und Wintermonaten eines gemeinsam: Sie finden weniger Nahrung. Besonders in unseren Städten, in denen das natürliche Futterangebot durch die Verbauung geringer ist, hilft ein Vogelhäuschen den kleinen Flugkünstlern dabei, satt über den Winter zu kommen.

Denn Tierwohl geht uns alle an, egal, ob es um kleine gefiederte Freunde oder große Vierbeiner geht. Mit einer Heumilch-Milchpackung kannst du die Futterstelle ganz leicht selbst basteln. Wir zeigen dir, wie`s funktioniert!

Bastelmaterial_Vogelhaus

Du brauchst:

  • Eine leere Heumilch-Milchpackung, ausgewaschen und trocken
  • Bleistift/Kugelschreiber
  • Geodreieck
  • Cutter oder Schere
  • Garn zum Aufhängen
  • Ast oder Holzstäbchen als „Sitzgelegenheit“
  • Dekomaterial: Wir hatten weiße und grüne Acrylfarbe, Mosaiksteinchen, Knöpfe und Kleber zu Hause. Du kannst dein Vogelhäuschen ganz individuell gestalten!

So funktioniert’s:

  • Zeichne mit einem Stift die Öffnungen vor, durch die das Vöglein später ins Innere des Häuschens gelangt. Bedenke dabei, dass du am Boden der Packung noch genug Platz für Vogelfutter haben möchtest. Wenn du genau vorgehen willst, miss die Abstände mit dem Lineal und zeichne die Linien mit Geodreieck. Wir haben vom unteren Ende der Packung 5 cm nach oben gemessen. Die Breite der „Fenster“ ist 5 cm, die Höhe 9 cm.
  • Zeichne auch auf der Hinterseite auf gleicher Höhe die selbe Öffnung ein.
  • Schneide die „Fenster“ nun vorsichtig mit einem Cutter oder einer Schere aus.

Vogelhaus_Cut_out

  • Zeichne unterhalb der Öffnung in der Mitte einen Punkt ein, durch den du nachher deinen Ast oder das Holzstäbchen ziehen wirst, auf dem die Vögel sitzen können. Auch auf die Hinterseite kommt ein Punkt. Schneide nun behutsam ein Loch in den Karton. Bohre außerdem zwei Löcher seitlich in den Giebel der Packung, um das Garn zur Befestigung durchziehen zu können.Vogelhaus_Sitzstange

 

Vogelhaus_Befestigung

  • Jetzt kannst du dein Vogelhaus nach Lust und Laune dekorieren! Wir haben den Milchkarton zweimal mit Acrylfarbe Weiß grundiert. Nach dem Trocknen haben wir Mosaiksteinchen als Giebel auf das „Dach“ geklebt und Fenster hinzugefügt. Die offenen Fenster bekamen grüne Rahmen und natürlich durften auch frische Gräser und Kräuter auf der „Wiese“ nicht fehlen! Am Ende haben wir das Garn zur Befestigung und zwei Holzstäbchen als Sitzgelegenheit durch die vorbereiteten Löcher gezogen.
  • Befülle dein Vogelhaus mit Samen, Nüssen und Haferflocken oder einer fertigen Mischung und hänge es im Freien auf. Es wird nicht lange dauern, bis Spatz und Meise die Futterstelle entdecken werden!

Vogelhaus_fertig

Heumilch_Vogelhaus

 

Ähnliche Beiträge

Neue Alm, altes Glück: Zwei starke Frauen und die Freiheit am Berg
4.11.2022 Am Heumilchbauernhof

Neue Alm, altes Glück: Zwei starke Frauen und die Freiheit am Berg

Unsere Heumilch-Botschafterinnen Kathi und Lena sind wieder zurück im Tal und blicken auf einen ereignisreichen…
Mit dem Klimaticket unterwegs im Salzburger Seenland: Wanderung zum Teufelsgraben & Wasserfall
14.10.2022 Nachhaltig leben

Mit dem Klimaticket unterwegs im Salzburger Seenland: Wanderung zum Teufelsgraben & Wasserfall

In der Heumilch-Region Salzburger Seenland gibt es unzählige schöne Wanderrouten, auf denen man die idyllische…
Wo es flattert, krabbelt und summt: Artenvielfalt im Dauergrünland
29.9.2022 Nachhaltig leben

Wo es flattert, krabbelt und summt: Artenvielfalt im Dauergrünland

Wenn du an eine satte grüne Wiese mit Blumen und Kräutern denkst, hast du sehr…
Heumilch und Käse: Lebensmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen
24.8.2022 Genussvoll leben

Heumilch und Käse: Lebensmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen

Neben dem Aspekt "Genuss" haben Nahrungsmittel noch eine weitere, sehr wichtige Aufgabe: Sie versorgen unseren…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Vorarlberg: Von Schoppernau zur Alpe Neuhornbach
24.8.2022 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Vorarlberg: Von Schoppernau zur Alpe Neuhornbach

Die traditionelle Heuwirtschaft ist von Natur aus nachhaltig, schont wertvolle Ressourcen und erhält vielfältige Lebensräume…
Urgute Planung: So geht Urlaub als Heumilchbäuerin
20.7.2022 Am Heumilchbauernhof

Urgute Planung: So geht Urlaub als Heumilchbäuerin

Sandburg statt Heu heißt es für Heumilchbäuerin Sabine und ihre Familie diesen Sommer – und…
Kulturprogramm für Heumilch-Käse – Funktionen und Aufgaben von Käsereikulturen und Lab
27.6.2022 Genussvoll leben

Kulturprogramm für Heumilch-Käse – Funktionen und Aufgaben von Käsereikulturen und Lab

Jeder Heumilch-Käse braucht Kulturen. Sie bringen – meist gemeinsam mit Lab – den Dicklegungsprozess in…
Regionale Heumilch-Produkte: „Weniger vom Guten ist oft mehr!“
23.6.2022 Am Heumilchbauernhof

Regionale Heumilch-Produkte: „Weniger vom Guten ist oft mehr!“

Alpdrang, das ist die Sehnsucht, die Kathi und ihre Kinder schon spüren, wenn der Schnee…
Ein urgutes Naturerlebnis: Wie die Heuwirtschaft zum nachhaltigen Tourismus beiträgt
3.6.2022 Nachhaltig leben, Am Heumilchbauernhof

Ein urgutes Naturerlebnis: Wie die Heuwirtschaft zum nachhaltigen Tourismus beiträgt

Wer die Koffer packt und mit Bahn oder Bus in eine der Heumilchregionen entlang des…
Von alten Haudegen und jungen Hupfern: Heumilch-Käsereifung
24.5.2022 Genussvoll leben

Von alten Haudegen und jungen Hupfern: Heumilch-Käsereifung

Während der Reifezeit entfalten Heumilch-Käse ihr artentypisches Aroma. Auswirkungen auf die sortentypischen Geruchs- und Geschmacksstoffe,…
Schule am Heumilch-Bauernhof: Wissen vermitteln mit allen Sinnen
13.5.2022 Am Heumilchbauernhof

Schule am Heumilch-Bauernhof: Wissen vermitteln mit allen Sinnen

Wenn Kühe im Sommer frische Gräser und Kräuter und im Winter Heu fressen, warum ist…
Die Entwicklung des guten Geschmacks: So entstehen Aromen im Heumilch-Käse
22.4.2022 Genussvoll leben

Die Entwicklung des guten Geschmacks: So entstehen Aromen im Heumilch-Käse

Geschmäcker sind so vielfältig wie wir Menschen. Wovon sich der eine abwendet, bedeutet für den…