Lesezeit

ca. 3 Minuten
Heumilchbäuerin Kathi träumt nicht vom Urlaub im sonnigen Süden. Bereits 19 Sommer verbrachte die 26-Jährige auf der Alpe. Es sei ein „ganz anderes Lebensgefühl“, auf das sie sich jedes Jahr schon im Frühjahr freut.

Ende Mai geht es meistens los. Die Alpe Unterhirschberg liegt nahe Bizau auf 1.385 Metern Seehöhe mitten im Bregenzerwald, umgeben von grünen Wiesen und steilen Berghängen. Kathi, ihr Freund Tobi und ihre Kinder Jakob und Rosa haben für die Sommermonate ein ganz besonderes Quartier gepachtet: Die Hütte auf der Alpe Unterhirschberg wurde erst vor 15 Jahren errichtet, typische Bregenzerwälder Schindeln treffen hier modernen „Luxus“. Das bedeutet auf der Alpe: Wasser, Strom, Heizung und gute Isolierung.

„Der Heumilchkäse wird aber schon in Handarbeit produziert“, stellt Sennerin Kathi klar. Es ist harte Arbeit, die ihre Familie mithilfe von einigen Pfistern leistet. „Pfister“ sind in Vorarlberg jugendliche Alphelfer, die in den Schulferien ihr Taschengeld aufbessern. Meist über mehrere Saisonen. „Die Burschen kennen sich aus und helfen, wo es notwendig ist. Mit ihnen ist immer was los“, erzählt Kathi.

Almwirtschaft_Familienleben

 

Traditionelles Handwerk

„Was los“ ist auf der Alpe in jedem Fall. Um halb fünf ist Tagwache, die 40 Heumilchkühe, 25 Alpschweine, fünf Hennen, drei Esel, zwei Pferde und ein Pony möchten versorgt werden. Die Tiere gehören nicht alle Kathi und Tobias, sondern mehreren Bauern. Während Tobias und einige Burschen die Kühe melken und sich auch um die anderen Tiere kümmern, entrahmt Kathi in der Sennerei die Milch, die sich über Nacht gebildet hat und stellt daraus Butter her. Mithilfe von Milchsäuerungskulturen und Lab bereitet sie die Milch für den Käse vor, dann ist Zeit für ein wohlverdientes Frühstück. Etwa 30 bis 40 Minuten dauert es, bis die eingedickte Milch geschnitten werden kann, Kathi und ein Pfister gehen dafür zurück in die Sennerei. Gemeinsam verarbeiten sie den Käsebruch Schritt für Schritt  zu 20 bis 25 Kilogramm schweren Laiben des Vorarlberger Alpkäses. Tobi übernimmt die Pflege der Heumilchkäse während der Reifung.

„Das ist schon anstrengend“, gibt Kathi zu. „Es macht aber sehr große Freude, die traditionellen Heumilchprodukte herzustellen. Für den Eigenbedarf und den Bauernmarkt in Alberschwende produzieren wir auch Butter, Joghurt, Weichkäse, Frischkäse und Topfen. Einkaufen müssen wir im Sommer nur sehr selten.“

Kinder_Alpen

Viel Zeit für die Familie

Genau diese Abgeschiedenheit und das Familienleben genießen Kathi und Tobi auf der Alpe sehr. „Am Nachmittag haben wir viel Zeit für die Kinder. Jakob ist jetzt vier und viel im Stall und an der frischen Luft unterwegs. Schon im Frühjahr fragt er jedes Mal, wenn die Sonne scheint, wann wir wieder auf die Alpe können. Auch Rosa ist mit ihren acht Monaten ein echtes ‚Alp-Baby‘.

Baby_Rosa

Wir sind gleich nach ihrer Geburt wieder hinaufgezogen“, erzählt Kathi. Als sie vergangenen Herbst wieder im Tal ankamen, fremdelte das kleine Mädchen einige Tage lang. „Für sie war die Alpe ihr erstes Zuhause“ schmunzelt die stolze Mama.

 

Ähnliche Beiträge

Heumilch-Wissen: Wie die Heumilchwirtschaft kleinbäuerliche Strukturen stärkt
18.1.2022 Am Heumilchbauernhof

Heumilch-Wissen: Wie die Heumilchwirtschaft kleinbäuerliche Strukturen stärkt

Zusammen und mit viel Leidenschaft – so bewirtschaften die meisten Heumilchbäuerinnen und Bauern ihre Höfe.…
In aller Freundschaft: Die Regeln der Harmonielehre
13.12.2021 Genussvoll leben

In aller Freundschaft: Die Regeln der Harmonielehre

Food Pairing und gute Freundschaften haben eines gemeinsam: bei einem stimmigen Pairing ergänzen sich beide…
Heumilch-Wissen: Die Tradition der Dreistufen-Landwirtschaft erklärt
9.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Heumilch-Wissen: Die Tradition der Dreistufen-Landwirtschaft erklärt

Die Dreistufen-Landwirtschaft der Heumilchbauern im Bregenzerwald ist gelebtes UNESCO-Weltkulturerbe: Angepasst an den Jahreslauf und die…
Es geht hoch hinaus: Die traditionelle Dreistufen-Landwirtschaft im Bregenzer Wald
6.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Es geht hoch hinaus: Die traditionelle Dreistufen-Landwirtschaft im Bregenzer Wald

Manches Wissen ist so wertvoll, dass es über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben wird.…
Urgute und kraftvolle Böden: Wie die Heuwirtschaft vor Umweltkatastrophen schützt
3.12.2021 Am Heumilchbauernhof

Urgute und kraftvolle Böden: Wie die Heuwirtschaft vor Umweltkatastrophen schützt

Vielerorts liegen sie bereits gut verborgen unter dem ersten Schnee: Die Wiesen und Weiden unserer…
Kochen ohne Reste ist das Beste für die Umwelt: die Heumilch Zero Waste Küche
25.11.2021 Genussvoll leben

Kochen ohne Reste ist das Beste für die Umwelt: die Heumilch Zero Waste Küche

Jährlich wandern Millionen Tonnen an Lebensmitteln in den Müll. Alleine in Europa werden 57% der…
Im Einklang mit der Natur: Nachhaltige Grünlandpflege in der Steiermark
24.11.2021 Am Heumilchbauernhof

Im Einklang mit der Natur: Nachhaltige Grünlandpflege in der Steiermark

Saftiges Grün, auf dem bunte Blumen blühen: Wer im Sommer in den Heumilchregionen spaziert oder…
Heuernte im Salzburger Land: So entsteht der perfekte Futter-Mix für jede Heumilchkuh
9.11.2021 Am Heumilchbauernhof

Heuernte im Salzburger Land: So entsteht der perfekte Futter-Mix für jede Heumilchkuh

Der Winter kann kommen: Bei Heumilchbäuerin Magdalena Kriechhammer im Salzburger Land ist der Heuboden gefüllt…
Sicher Wandern mit Kuh & Co: So gehst du mit Weidetieren richtig um
19.10.2021 Nachhaltig leben

Sicher Wandern mit Kuh & Co: So gehst du mit Weidetieren richtig um

Was gibt es Schöneres als eine ausgedehnte Wanderung durch leuchtend-bunte Herbstwälder, bei der man frische…
Heuernte: Wie Heumilchbauern Schnitt für Schnitt für bestes Futter sorgen
5.10.2021 Nachhaltig leben

Heuernte: Wie Heumilchbauern Schnitt für Schnitt für bestes Futter sorgen

Wie es raschelt und knistert, und erst dieser Duft! Heu weckt oft Kindheitserinnerungen und Urlaubsgefühle,…
Heumilch Kräuterkunde #4: Ringelblume
13.9.2021 Am Heumilchbauernhof

Heumilch Kräuterkunde #4: Ringelblume

Die Ringelblume ist eine der ältesten Gartenpflanzen und begeistert mit ihrer kräftigen Farbe, die bis…
Eine prickelnde Kombination: Heumilch-Käse und Bier
3.9.2021 Genussvoll leben

Eine prickelnde Kombination: Heumilch-Käse und Bier

Zwei Klassiker der alpinen Kulinarik finden zusammen: Wer Heumilch-Käse mit Bier kombiniert, wird überrascht sein,…