Alpleben: Arbeit, nur viel schöner

Lesezeit

ca. 3 Minuten
Heumilchbäuerin Kathi träumt nicht vom Urlaub im sonnigen Süden. Bereits 19 Sommer verbrachte die 26-Jährige auf der Alpe. Es sei ein „ganz anderes Lebensgefühl“, auf das sie sich jedes Jahr schon im Frühjahr freut.

Ende Mai geht es meistens los. Die Alpe Unterhirschberg liegt nahe Bizau auf 1.385 Metern Seehöhe mitten im Bregenzerwald, umgeben von grünen Wiesen und steilen Berghängen. Kathi, ihr Freund Tobi und ihre Kinder Jakob und Rosa haben für die Sommermonate ein ganz besonderes Quartier gepachtet: Die Hütte auf der Alpe Unterhirschberg wurde erst vor 15 Jahren errichtet, typische Bregenzerwälder Schindeln treffen hier modernen „Luxus“. Das bedeutet auf der Alpe: Wasser, Strom, Heizung und gute Isolierung.

„Der Heumilchkäse wird aber schon in Handarbeit produziert“, stellt Sennerin Kathi klar. Es ist harte Arbeit, die ihre Familie mithilfe von einigen Pfistern leistet. „Pfister“ sind in Vorarlberg jugendliche Alphelfer, die in den Schulferien ihr Taschengeld aufbessern. Meist über mehrere Saisonen. „Die Burschen kennen sich aus und helfen, wo es notwendig ist. Mit ihnen ist immer was los“, erzählt Kathi.

Almwirtschaft_Familienleben

 

Traditionelles Handwerk

„Was los“ ist auf der Alpe in jedem Fall. Um halb fünf ist Tagwache, die 40 Heumilchkühe, 25 Alpschweine, fünf Hennen, drei Esel, zwei Pferde und ein Pony möchten versorgt werden. Die Tiere gehören nicht alle Kathi und Tobias, sondern mehreren Bauern. Während Tobias und einige Burschen die Kühe melken und sich auch um die anderen Tiere kümmern, entrahmt Kathi in der Sennerei die Milch, die sich über Nacht gebildet hat und stellt daraus Butter her. Mithilfe von Milchsäuerungskulturen und Lab bereitet sie die Milch für den Käse vor, dann ist Zeit für ein wohlverdientes Frühstück. Etwa 30 bis 40 Minuten dauert es, bis die eingedickte Milch geschnitten werden kann, Kathi und ein Pfister gehen dafür zurück in die Sennerei. Gemeinsam verarbeiten sie den Käsebruch Schritt für Schritt  zu 20 bis 25 Kilogramm schweren Laiben des Vorarlberger Alpkäses. Tobi übernimmt die Pflege der Heumilchkäse während der Reifung.

„Das ist schon anstrengend“, gibt Kathi zu. „Es macht aber sehr große Freude, die traditionellen Heumilchprodukte herzustellen. Für den Eigenbedarf und den Bauernmarkt in Alberschwende produzieren wir auch Butter, Joghurt, Weichkäse, Frischkäse und Topfen. Einkaufen müssen wir im Sommer nur sehr selten.“

Kinder_Alpen

Viel Zeit für die Familie

Genau diese Abgeschiedenheit und das Familienleben genießen Kathi und Tobi auf der Alpe sehr. „Am Nachmittag haben wir viel Zeit für die Kinder. Jakob ist jetzt vier und viel im Stall und an der frischen Luft unterwegs. Schon im Frühjahr fragt er jedes Mal, wenn die Sonne scheint, wann wir wieder auf die Alpe können. Auch Rosa ist mit ihren acht Monaten ein echtes ‚Alp-Baby‘.

Baby_Rosa

Wir sind gleich nach ihrer Geburt wieder hinaufgezogen“, erzählt Kathi. Als sie vergangenen Herbst wieder im Tal ankamen, fremdelte das kleine Mädchen einige Tage lang. „Für sie war die Alpe ihr erstes Zuhause“ schmunzelt die stolze Mama.

 

Ähnliche Beiträge

Neue Alm, altes Glück: Zwei starke Frauen und die Freiheit am Berg
4.11.2022 Am Heumilchbauernhof

Neue Alm, altes Glück: Zwei starke Frauen und die Freiheit am Berg

Unsere Heumilch-Botschafterinnen Kathi und Lena sind wieder zurück im Tal und blicken auf einen ereignisreichen…
Mit dem Klimaticket unterwegs im Salzburger Seenland: Wanderung zum Teufelsgraben & Wasserfall
14.10.2022 Nachhaltig leben

Mit dem Klimaticket unterwegs im Salzburger Seenland: Wanderung zum Teufelsgraben & Wasserfall

In der Heumilch-Region Salzburger Seenland gibt es unzählige schöne Wanderrouten, auf denen man die idyllische…
Wo es flattert, krabbelt und summt: Artenvielfalt im Dauergrünland
29.9.2022 Nachhaltig leben

Wo es flattert, krabbelt und summt: Artenvielfalt im Dauergrünland

Wenn du an eine satte grüne Wiese mit Blumen und Kräutern denkst, hast du sehr…
Heumilch und Käse: Lebensmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen
24.8.2022 Genussvoll leben

Heumilch und Käse: Lebensmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen

Neben dem Aspekt "Genuss" haben Nahrungsmittel noch eine weitere, sehr wichtige Aufgabe: Sie versorgen unseren…
Mit dem KlimaTicket unterwegs in Vorarlberg: Von Schoppernau zur Alpe Neuhornbach
24.8.2022 Nachhaltig leben

Mit dem KlimaTicket unterwegs in Vorarlberg: Von Schoppernau zur Alpe Neuhornbach

Die traditionelle Heuwirtschaft ist von Natur aus nachhaltig, schont wertvolle Ressourcen und erhält vielfältige Lebensräume…
Urgute Planung: So geht Urlaub als Heumilchbäuerin
20.7.2022 Am Heumilchbauernhof

Urgute Planung: So geht Urlaub als Heumilchbäuerin

Sandburg statt Heu heißt es für Heumilchbäuerin Sabine und ihre Familie diesen Sommer – und…
Kulturprogramm für Heumilch-Käse – Funktionen und Aufgaben von Käsereikulturen und Lab
27.6.2022 Genussvoll leben

Kulturprogramm für Heumilch-Käse – Funktionen und Aufgaben von Käsereikulturen und Lab

Jeder Heumilch-Käse braucht Kulturen. Sie bringen – meist gemeinsam mit Lab – den Dicklegungsprozess in…
Regionale Heumilch-Produkte: „Weniger vom Guten ist oft mehr!“
23.6.2022 Am Heumilchbauernhof

Regionale Heumilch-Produkte: „Weniger vom Guten ist oft mehr!“

Alpdrang, das ist die Sehnsucht, die Kathi und ihre Kinder schon spüren, wenn der Schnee…
Ein urgutes Naturerlebnis: Wie die Heuwirtschaft zum nachhaltigen Tourismus beiträgt
3.6.2022 Nachhaltig leben, Am Heumilchbauernhof

Ein urgutes Naturerlebnis: Wie die Heuwirtschaft zum nachhaltigen Tourismus beiträgt

Wer die Koffer packt und mit Bahn oder Bus in eine der Heumilchregionen entlang des…
Von alten Haudegen und jungen Hupfern: Heumilch-Käsereifung
24.5.2022 Genussvoll leben

Von alten Haudegen und jungen Hupfern: Heumilch-Käsereifung

Während der Reifezeit entfalten Heumilch-Käse ihr artentypisches Aroma. Auswirkungen auf die sortentypischen Geruchs- und Geschmacksstoffe,…
Schule am Heumilch-Bauernhof: Wissen vermitteln mit allen Sinnen
13.5.2022 Am Heumilchbauernhof

Schule am Heumilch-Bauernhof: Wissen vermitteln mit allen Sinnen

Wenn Kühe im Sommer frische Gräser und Kräuter und im Winter Heu fressen, warum ist…
Die Entwicklung des guten Geschmacks: So entstehen Aromen im Heumilch-Käse
22.4.2022 Genussvoll leben

Die Entwicklung des guten Geschmacks: So entstehen Aromen im Heumilch-Käse

Geschmäcker sind so vielfältig wie wir Menschen. Wovon sich der eine abwendet, bedeutet für den…