Upcycling: So wird aus deinem Heumilch-Becher ein to-go Picknickbehälter

Ein Picknick im Grünen ist die perfekte Möglichkeit dem (Arbeits-)Alltag zu entfliehen. Damit das Essen unter freiem Himmel ebenso schön angerichtet wird wie zuhause, aber nicht schwere Glas- oder Edelstahlbehälter zu schleppen sind, zeigen wir heute eine einfache Möglichkeit urleichte to-go Behälter für köstliche Heumilch-Speisen zu basteln!

Mit ein paar wenigen Handgriffen gestalten sich die to-go Behälter aus alten Heumilch-Joghurtbechern oder Joghurtgläsern in weniger als einer halben Stunde. Ein echter Hingucker auf der Picknickdecke, der das Schmausen in der Natur zu einem wunderbaren Erlebnis macht.

Du brauchst:

  • Gute ausgewaschene alte Heumilch-Joghurtbecher mit Verschlussdeckel oder Heumilch-Joghurtgläser
  • Tafelfarbe
  • Pinsel
  • Kreidestift
  • Bleistift oder Kugelschreiber
  • Schere oder Cutter
  • Lineal
  • Dekomaterial: Wir hatten von der letzten Renovierung noch etwas gemusterte DC-Fix Folie übrig, man kann die Behälter aber auch ganz mit Tafelfarbe (wasserfest) bemalen und schön mit dem Kreidestift verzieren

So funktioniert’s:

  • Für das Bemalen der Deckel am besten ein Blatt Küchenrolle unterlegen. Die Deckel mit Tafelfarbe bemalen und zum Trocken auf die Seite legen.

  • Nun die Länge des Heumilch-Joghurtbechers oder Glases abmessen. Zeichne die Maße als Breite auf der DC-Fix Folie ein und schneide den Streifen der Länge nach ab. Wickle den Streifen einmanl um den Behälter herrum und schneide gegebenenfalls die Länge zu, sollte der Streifen zu lange sein.

  • Den Rand des Bechers/ Glases mit der DC-Fix Folie bekleben. Am besten funktioniert es, wenn die Folie nach und nach abgezogen wird. Dadurch werden Luftblasen vermieden.

Sobald der Deckel getrocknet ist und der Behälter bereit ist gefüllt zu werden, kann man mit dem Kreidestift noch den aktuellen Inhalt festhalten. Somit weiß beim Picknick jede*r sofort, was ihn*sie erwartet. Auch für Partys, bei denen ihr Essen mitbringt, eignen sich diese Behälter bestens – ohne Angst, das „gute Geschirr“ zu vergessen.

Die to-go Behälter sind zwar nicht spülmaschinenfest, aber man kann sie per Hand abwaschen. Damit sind sie eine nachhaltige Möglichkeit mehrfach köstliche Heumilch-Gerichte für das nächste Picknick im Grünen zu transportieren.

Bastelanleitung zum Downloaden.

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

7
Heumilch-Wanderung #2: Auf dem Innsbrucker Almenweg Tirols Inntal von oben genießen
Nachhaltig leben

Heumilch-Wanderung #2: Auf dem Innsbrucker Almenweg Tirols Inntal von oben genießen

Heute geht es in eine der sechs österreichischen Heumilchregionen, die vor allem für ihr schroffes Bergpanorama bekannt ist: Tirol. An steilen Hängen genießen die Heumilchkühe hier schmackhafte Almkräuter und -gräser. Einen familienfreundlichen Weg, auf dem man den Blick auf das majestätische Inntal genießen und über einige Weiden wandern kann!
5
Heumilch-Wanderung #1: Mit der Familie unterwegs im Allgäu
Nachhaltig leben

Heumilch-Wanderung #1: Mit der Familie unterwegs im Allgäu

Wir haben Mitglieder der Heumilch-Gemeinschaft vor Ort nach ihren liebsten Routen gefragt, auf denen man mit der Natur und den Heumilchkühen „auf Muh und Muh“ wandert.
11
Sommerdeko: Wiesenblumen-Windlicht aus Heumilch-Packung
Nachhaltig leben

Sommerdeko: Wiesenblumen-Windlicht aus Heumilch-Packung

Sie verleihen jeder Wiese ihr Frühlingskleid: Gänseblümchen, Rotkleeblüten, Schafgarbe und Hahnenfuß sprießen auf den Wiesen und Weiden, aber auch in den Städten aus dem Boden und bringen Farbtupfer in das satte Grün. Getrocknet verbreiten die zarten Pflanzen noch länger Freude: Zum Beispiel als Deko auf unserem Windlicht aus einer Heumilch-Verpackung, die schnell gebastelt den ganzen Sommer über für stimmungsvolles Licht im Garten, auf dem Balkon oder der Picknickdecke sorgt.