Mehr Platz für Artenvielfalt: Was hinter den Heumilch-Blumenholztafeln steckt

Hast du schon eine unserer Heumilch-Tafeln entdeckt? In den vielen Heumilchregionen in Deutschland und Österreich „blühen“ die Holzblumen auf üppigen Wiesen, am Wegesrand und in Gesellschaft von Heumilchkühen, -ziegen & Co. und weisen darauf hin, wie wichtig die Arbeit der Heumilchbauern für die Nachhaltigkeit und die Förderung der Artenvielfalt ist.

„Unser Platz für Artenvielfalt“ ist auf den zart-bunten Schildern zu lesen, die die Heumilchbauern vom Allgäu bis in die Steiermark an den schönsten Plätzen aufgestellt haben. Die Tafeln sind aber nicht nur hübsch anzusehen, sondern tragen auch eine wichtige Botschaft an Wanderer, Radfahrer und alle anderen Naturliebhaber, die des Weges kommen!

Pflanzen- und Artenreichtum

Die Umwelt und ihr Erhalt hat für Heumilchbauern einen sehr hohen Stellenwert. Wiesen und Weiden sind ein wertvoller Lebensraum – einerseits für die Heumilchkühe, da sie frische Gräser und Kräuter im Sommer und bestes Heu im Winter garantieren. Andererseits sorgen die Heumilchbauern mit ihrer traditionellen und extensiven Wirtschaftsweise dafür, dass die Artenvielfalt der bei uns heimischen Tiere und Pflanzen erhalten bleibt. Die Fülle an Blumen und Gewächsen bietet einen perfekten Lebensraum für zahlreiche Insekten und kleinere Tiere. Bienen, Hummeln oder Hasen finden hier Rückzugsmöglichkeiten und Nahrungsquellen.

Um diesen natürlichen Kreislauf nicht zu durchbrechen, mähen Heumilchbauern ihre Wiesen und Weiden räumlich und zeitlich gestaffelt und nehmen dadurch sogar ein bis zwei Schnitte im Sommer weniger in Kauf. Bei dieser mosaikartigen Wirtschaftsweise bleibt genug Raum für Nützlinge, es entsteht bestes Futter für die Heumilchkühe – und wir Menschen erfreuen uns an der kunterbunten Pflanzenwelt und frischen Luft der Bergregionen.

Bildergalerie der Heumilchbauern

Die schönsten Plätze der Artenvielfalt haben wir hier für euch gesammelt – schaut gleich mal rein!

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

22
Urgut zur Natur: So schaffst du einen artenfreundlichen Garten oder Balkon
Nachhaltig leben

Urgut zur Natur: So schaffst du einen artenfreundlichen Garten oder Balkon

Die Sonne scheint, die Blumen blühen und Insekten summen durch die Luft: der Frühling ist da! Um nicht nur für dich und deine Lieben ein kleines Paradies auf dem Balkon oder im Garten zu schaffen, sondern auch Bienen, Schmetterlingen & Co. einen artenfreundlichen Lebensraum zu bieten, braucht es nicht viel. Mit ein bisschen Geduld entdeckst du bald altbekannte und neue Blütenbesucher.
18
Im Einklang mit den Jahreszeiten: Gestalte jetzt dein Gartentagebuch!
Nachhaltig leben

Im Einklang mit den Jahreszeiten: Gestalte jetzt dein Gartentagebuch!

Wenn die Schneeglöckchen und Schlüsselblumen ihre Blüten für die warme Frühlingssonne öffnen, startet auch das Gartenjahr. Halte in einem liebevoll gestalteten Büchlein alles fest, was sich im Laufe der Wochen und Monate bis zum Herbst im Grünen tut – als schöne Erinnerung, aber auch, um wertvolle Tipps und Erfahrungen für die nächste Saison zu sammeln!
7
Restlos kochen und nachhaltig leben: Die besten Zero-Waste Tipps
Nachhaltig leben

Restlos kochen und nachhaltig leben: Die besten Zero-Waste Tipps

Lebensmittel sind wertvoll. Wieviel Arbeit, Zeit und Liebe zum Produkt in ihnen steckt, wissen unsere Heumilchbauern ganz genau. Trotzdem wandern jährlich Millionen Tonnen Nahrungsmittel in den Müll. Furchtbar? Das finden wir auch! Mit Hilfe unserer 8 einfachen Tipps kannst du Abfall vermeiden und schonst nebenbei die Umwelt und deine Geldbörse.