Zeit gesamt

60 Minuten

Vorbereitung

50 Minuten

Kochzeit

10 Minuten
Einkaufsliste

Ein Rezept für 4 Personen.

1
Heumilch-Topfen, Ei, Grieß, Mehl, Zucker und eine Prise Salz mit weicher Heumilch-Butter gut verrühren und mit Rum und Zitronenschale aromatisieren.
2
Den Teig ca. 1 Stunde kühl rasten lassen. In einem Topf Wasser aufkochen und leicht salzen.
3
Aus der Masse mit 2 Esslöffeln 10 bis 12 Nockerl formen und im heißen Wasser 10 Minuten ziehen lassen.
4
Heumilch-Butter aufschäumen und Semmelbrösel goldbraun rösten. Nockerl aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, in Brösel wälzen und mit Staubzucker bestreuen.
5
Für den Röster Marillen halbieren und entsteinen. In einem Topf Zucker (je nach Süße der Früchte auch weniger) und so viele EL Wasser dazugeben, dass sich der Zucker auflöst.
6
Früchte darin langsam unter Rühren aufkochen, bis sie zu zerfallen beginnen. Röster auskühlen lassen.
TIPP: Statt Marillenröster einfach Heumilch-Schlagobers mit dem Mixer aufschlagen und Preiselbeermarmelade vorsichtig unterheben und zu den Nockerl geben.

Deine Einkaufsliste

500 Gramm Heumilch-Topfen
1 Stück Ei
140 Gramm Grieß
140 Gramm Mehl
30 Gramm Zucker
140 Gramm zerlassene Heumilch-Butter
1 Teelöffel Rum
Zitronenschale
Salz
80 Gramm Heumilch-Butter
100 Gramm Semmelbrösel
etwas Staubzucker
500 Gramm Marillen
100 Gramm 100 g Zucker
Download