Rote Rüben-Ravioli mit Heumilch-Bergkäse und Salbeibutter

Rote Rüben-Ravioli mit Heumilch-Bergkäse und Salbeibutter

Zutaten Ravioli für 4 Personen

  • 3 Rote Rüben/Beete mit Stängeln und Blättern
  • 300 g Pastamehl (Semolina) oder Mehl Typ 00
  • 2 Eier
  • 60 ml Rote Rüben/Beete Saft
  • Mehl für Arbeitsfläche

Zutaten Füllung und Salbei-Mohnbutter

  • 130 g mehlige Kartoffeln, geschält und gekocht
  • 250 g Heumilch-Topfen/Quark
  • 30 g Heumilch-Bergkäse, gerieben
  • 1-2 Thymianzweige
  • 1 Msp. fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • Salz und Muskatnuss
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen
  • 1-2 EL Mohn
  • 10 Salbeiblätter
  • 125 g Heumilch-Butter

Zubereitung

1. Von den Roten Rüben Stängel samt Blättern abschneiden und zur Seite legen. Rote Rüben in Salzwasser für 15-20 Minuten weich kochen, abkühlen lassen. Rote Rüben zur Seite stellen (Rezept Rote Rüben-Toast mit Kürbis und Oliven).

2. Mehl auf der Arbeitsfläche wie einen Vulkan aufhäufen. Eier und Roten Rüben-Sud hineingeben. Mit einer Gabel verquirlen, nach und nach das Mehl vom Rand dazu mischen. Mit den Händen kneten, bis der Teig gleichmäßig ist und eine glatte Oberfläche hat. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 20 Minuten kühl ruhen lassen.

3. Kartoffel mit Gabel fein zerdrücken. 2/3 der Stängel und Blätter in ca. 1 cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl zuerst die Stängel für 3-5 Minuten anbraten, dann die Blätter hinzufügen, etwas salzen und für 2-3 Minuten mitbraten. Stängel und Blätter etwas abkühlen lassen, auf einem Brett grob hacken und mit der Kartoffel, dem Topfen/Quark, Bergkäse, Thymian und der Zitrone vermengen. Mit Salz und Muskatnuss würzen und abschmecken. Die Füllung in einen Spritzsack geben.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In zwei Hälften teilen. Auf der einen Teigplatte im Abstand von 3 cm kleine Tupfen setzen. Die Zwischenräume mit ver-
quirltem Ei bestreichen. Die zweite Teigplatte darüber legen, gut zusammendrücken.

5. Mit einem Messer Vierecke schneiden. Die Ravioli in einem Topf mit schwach kochendem Salzwasser 1 Minute ziehen lassen.

6. Butter, Salbei und Mohn in einer Pfanne aufschäumen. Restliche Blätter
kurz in Butter schwenken. Ravioli abseihen und mit Butter und Blättern
servieren.
Rezeptheft bestellen Empfehlen