Urgut veggie: Fleischlose Heumilch-Rezepte für die Fastenzeit

Die 40 Tage zwischen Aschermittwoch und Ostern sind nicht nur für Gläubige ein Anlass, innezuhalten und das eine oder andere „Laster“ zumindest vorübergehend abzulegen. Verzicht muss aber nicht zwangsläufig weniger Genuss bedeuten. Wir zeigen dir, bei welchen Gerichten du in der Fastenzeit einfach Fleischprodukte weglassen und trotzdem köstlich kochen kannst!

Maßhalten, Gewohnheiten hinterfragen und achtsam mit sich selbst und seiner Umwelt umgehen: Diese Themen sind nicht nur in der christlichen Fastenzeit von Bedeutung. So wie unsere Heumilchbauern ressourcenschonend im Einklang mit der Natur leben und wirtschaften, ist es aktuell vielen Menschen wichtig, nachhaltiger zu handeln und gesund zu leben. Eine „vegetarische Auszeit“ ist dazu bestens geeignet. Denn aus regionalem Gemüse und Obst, Getreide und köstlichen Heumilch-Produkten lässt sich eine Fülle an Gerichten zaubern, die der ganzen Familie schmecken. Das Tolle: Auf beliebte Klassiker der österreichischen und deutschen Küche muss man bei „urgut veggie“ sicher nicht verzichten! Hier findest du einige Beispiele, wie du bekannte Gerichte unkompliziert fleischlos zubereiten kannst – auch nach Ostern!

 

Rezepte

 

Statt Schnitzel mit Salat: Heumilch-Brie in Walnuss-Petersilienkruste auf Blattsalat

Gerade am Wochenende möchtest du nicht auf panierte Köstlichkeiten verzichten? Dann probiere doch einmal unseren Heumilch-Brie mit schmackhafter Walnuss-Petersilienkruste!

 

Statt gefüllter Paprika mit Hackfleisch: Gefüllte Mini-Paprika mit Heumilch-Schnittkäse

Der Klassiker einmal anders: Statt mit Fleisch füllen wir die kleinen Paprika mit luftigem Couscous und Heumilch-Schnittkäse. In Kombination mit Ingwer, Zitronengras und Curry ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis!

 

Statt klassischem Flammkuchen mit Speck: Heumilch-Flammkuchen

Kleine Änderung, große Wirkung: Ohne Speck, dafür mit fruchtigen Tomaten, Schnittkäse und Haselnüssen wird unser Flammkuchen zum vegetarischen Top-Tipp, wenn es einmal schnell gehen muss.

 

Statt Schweizer Wurstsalat: Heumilch-Käsesalat

Wer veggie lebt, macht um Fleischwurst einen Bogen. Gut, dass der klassische Schweizer Salat auch mit Käse und saisonalem Obst (z.B. Erdbeeren oder reifen Birnen) sensationell gut schmeckt.

 

Statt Nudelauflauf: Alpen Mac and Cheese

Ein dampfender Nudelauflauf aus dem Ofen ist Essen für die Seele. In unserer Version spielt anstatt der Wurstreste würziger Heumilchkäse die köstliche Hauptrolle:

Weitere Rezepte mit und ohne Fleisch findest du hier

 

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

11
Gesund und urgut: So kombinierst du Heumilch-Käse mit Obst, Nüssen & Co.
Genussvoll leben

Gesund und urgut: So kombinierst du Heumilch-Käse mit Obst, Nüssen & Co.

Süß und salzig, frisch und reif: Wenn die Aromen von Früchten und Heumilch-Käse aufeinandertreffen, entstehen einzigartige Geschmackserlebnisse! Saftige Erdbeeren, Himbeeren und Marillen sind die perfekten Begleiter einer sommerlichen Käseplatte. Welche Früchte, aber auch Nüsse und Gelees zu den Heumilch-Käsespezialitäten harmonieren? Lies weiter.
15
Heumilch-Käse und Honig: Ein süßer Genießer-Geheimtipp
Genussvoll leben

Heumilch-Käse und Honig: Ein süßer Genießer-Geheimtipp

Sie treffen sich seit jeher auf gut gedeckten Frühstückstischen, bleiben aber meist für sich. Wie schade! Denn süß-cremiger Honig und feine Heumilch-Käse harmonieren wunderbar miteinander und sorgen für ein außergewöhnliches Mundgefühl.
8
Heumilch Kräuterkunde #1: Bärlauch
Genussvoll leben

Heumilch Kräuterkunde #1: Bärlauch

Auf Spaziergängen kann man ihn mancherorts bereits riechen, noch bevor man ihn sieht: Die Rede ist von Bärlauch! Unsere Heumilchbäuerin Kathi nimmt uns mit in ihre Kräuterküche und zeigt uns bei unserer ersten Ausgabe der Heumilch Kräuterkunde, wie vielseitig Bärlauch eingesetzt werden kann.