Upcycling: Schnelle Halloween-Deko aus Heumilch-Joghurtbechern

Im Herbst verwenden wir am liebsten Lichter als Teil unserer Dekoration, dann wird es Zuhause besonders gemütlich und kuschelig. Mit dieser Bastelidee verwandelt ihr zusätzlich eure alten Joghurtbecher in eine schaurig-süße Halloween-Dekoration.

Halloween, so wie wir es heute kennen, kommt zwar aus Amerika, der Brauch dahinter kommt aber ursprünglich aus Irland. Die Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen findet aber auch bei uns immer mehr Anklang und vor allem für Kinder ist es ein großer Spaß sich zu verkleiden, Kürbisse zu schnitzen und als Geister, Vampire, Hexen und Mumien durch die Nachbarschaft zu ziehen.

Für all jene, die nun nach eine einfachen und schnellen Möglichkeit suchen, ihr Haus und ihren Tisch ein wenig gruselig zu gestalten haben wir hier eine nachhaltige Bastelidee aus alten Joghurtbechern.

Dazu braucht ihr:

  • einige ausgewaschene Heumilch-Jogurtbecher
  • einen schwarzen und wasserfesten Stift
  • LED-Lichter

Löst vorsichtig die Papieretiketten von den Bechern

Dann mit dem wasserfesten Stift verschiedene Gespenstergesichter aufzeichnen – Mumien sind natürlich auch erlaubt 😉


Fertig ist die gruselige Heumilch Halloween-Tischdekoration. Einfach urgut!

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

26
Weihnachts-Bastelei: Ein Adventkalender aus Heumilch-Kartons
Nachhaltig leben

Weihnachts-Bastelei: Ein Adventkalender aus Heumilch-Kartons

24 kleine Dinge, die ein großes Lächeln aufs Gesicht zaubern: Ein selbstgemachter Adventkalender ist etwas ganz Besonderes. Wie du deine liebevoll ausgewählten Geschenke einfach, nachhaltig und stimmungsvoll verpackst, zeigen wir dir hier.
11
Erinnerungen festhalten: Packe deinen urguten Sommer in ein Heumlich-Memory-Jar
Nachhaltig leben

Erinnerungen festhalten: Packe deinen urguten Sommer in ein Heumlich-Memory-Jar

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns am meisten Freude bereiten und lange für schöne Erinnerungen sorgen. Andenken wie ein hübsches Stöckchen von der ersten Wanderung im Frühjahr, flache Steine, die man eines heißen Tages am See gefunden hat, oder getrocknete bunte Wiesenblumen. Damit diese kleinen Glücksboten nicht in Schubladen oder Schränken verschwinden, zeigen wir dir heute, wie du sie in einem Memory-Jar stimmungsvoll in Szene setzen kannst.
6
Heumilch-Wanderung #8: Ein kulinarischer Ausflug zum Brot- und Morendenweg im Lesachtal
Nachhaltig leben

Heumilch-Wanderung #8: Ein kulinarischer Ausflug zum Brot- und Morendenweg im Lesachtal

Heute geht es in eine der ursprünglichsten österreichischen Heumilchregionen: das Lesachtal in Kärnten, auch als das naturbelassensten Tal Europas bekannt. Im Norden von den Gailtaler Alpen und den Ausläufern der Lienzer Dolomiten, im Süden von den Karnischen Alpen begrenzt, bietet das Lesachtal einmalige Bedingungen für unvergessliche Wandererlebnisse in unberührter Natur – und besondere Genussmomente.