Upcycling: Oster-Töpfchen aus dem Heumilch-Karton

Wie ein kleines Wunder ist es, wenn die Natur im Frühling wieder ihr buntes Kleid anzieht und uns mit zarten Blumen, sprießenden Blättern und Sonne erfreut. Aus alt mach neu: Das schaffen wir auch, haben wir uns gedacht, und aus einem leeren Heumilch-Tetrapak einen österlichen Blumentopf gebastelt.

Das Beste daran: Die Materialien für das wasserdichte Pflanztöpfchen, in dem sich Blümchen, Kräuter oder Kresse besonders wohl fühlen, hast du garantiert zuhause!

Mit ein bisschen Farbe und Dekopapier wird aus der Milchpackung ein österlicher Hingucker, der am Festtagstisch, der Fensterbank oder im Flur frühlingshafte Stimmung verbreitet. Mit Kindern macht diese Bastelei besonders viel Spaß!

Das brauchst du:

  • Ausgetrunkene Heumilch-Tetrapak
  • Schere
  • Bleistift oder Kugelschreiber
  • Geodreieck
  • Dekomaterial: Acrylfarbe und Pinsel, Geschenkpapier, Stifte, Knöpfe, Dekotape usw.

Anleitung:

  • Spüle die Heumilch-Kartons sorgfältig aus. Schneide die Packung am oberen Ende auf und trockne sie mit einem Küchentuch auch innen ab.

  • Bestimme die Höhe deiner Töpfchen: Wir haben das Hasen-Töpfchen mit sieben, ein weiteres mit 11 cm Höhe gebastelt. Markiere die gewünschte Höhe auf allen vier Seiten der Packung mit einem Geodreieck und zeichne eine Linie vor. Schneide die Packung auf die gewünschte Höhe zu.
  • Achtung: Wenn du ein Häschen basteln möchtest, schneide nur drei Seiten zu und zeichne auf der Vorderseite die Hasenohren ein. Schneide auch diese ­– am besten mit einer Nagelschere – aus.

  • Nun kannst du das Töpfchen nach Lust und Laune bemalen und dekorieren!

 

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

3
Upcycling: Schnelle Halloween-Deko aus Heumilch-Joghurtbechern
Nachhaltig leben

Upcycling: Schnelle Halloween-Deko aus Heumilch-Joghurtbechern

Im Herbst verwenden wir am liebsten Lichter als Teil unserer Dekoration, dann wird es Zuhause besonders gemütlich und kuschelig. Mit dieser Bastelidee verwandelt ihr zusätzlich eure alten Joghurtbecher in eine schaurig-süße Halloween-Dekoration.
11
Erinnerungen festhalten: Packe deinen urguten Sommer in ein Heumlich-Memory-Jar
Nachhaltig leben

Erinnerungen festhalten: Packe deinen urguten Sommer in ein Heumlich-Memory-Jar

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns am meisten Freude bereiten und lange für schöne Erinnerungen sorgen. Andenken wie ein hübsches Stöckchen von der ersten Wanderung im Frühjahr, flache Steine, die man eines heißen Tages am See gefunden hat, oder getrocknete bunte Wiesenblumen. Damit diese kleinen Glücksboten nicht in Schubladen oder Schränken verschwinden, zeigen wir dir heute, wie du sie in einem Memory-Jar stimmungsvoll in Szene setzen kannst.
6
Heumilch-Wanderung #8: Ein kulinarischer Ausflug zum Brot- und Morendenweg im Lesachtal
Nachhaltig leben

Heumilch-Wanderung #8: Ein kulinarischer Ausflug zum Brot- und Morendenweg im Lesachtal

Heute geht es in eine der ursprünglichsten österreichischen Heumilchregionen: das Lesachtal in Kärnten, auch als das naturbelassensten Tal Europas bekannt. Im Norden von den Gailtaler Alpen und den Ausläufern der Lienzer Dolomiten, im Süden von den Karnischen Alpen begrenzt, bietet das Lesachtal einmalige Bedingungen für unvergessliche Wandererlebnisse in unberührter Natur – und besondere Genussmomente.