Raclette: So wird es ein Abend zum Dahinschmelzen!

Blitzblauer Himmel, glitzernder Schnee, klare Luft: Momentan zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite! Nach einem Tag auf der Skipiste, dem Eislaufplatz oder der Rodelbahn haben wir besonders große Lust auf warme, herzhafte Gerichte. Was passt da besser als ein gemütlicher Raclette-Abend? Welche Heumilch-Käse sich für das deftige Vergnügen besonders gut eignen und welche Speisen-Kombinationen auf dem Raclette-Schälchen perfekt harmonieren, haben wir für euch ausprobiert:

Es muss nicht immer Raclette-Käse sein: Auch wenn die Schweizer diesen typischen Walliser Käse schon im 16. Jahrhundert schmolzen, um die weiche, warme Masse auf ein Stück Brot zu schaben (racler = franz. „schaben“), ist auch Heumilchkäse perfekt zum Schmelzen geeignet. Ob Bergkäse, Camembert oder Käse mit Kräutern, Chili und Co: Sowohl die Naturrinde als auch die Zusätze verfeinern den Geschmack des Raclettes und machen die traditionelle Speise zu einem außergewöhnlichen Gericht.

Bei der Verwendung unterschiedlicher Heumilchkäsesorten sollte man lediglich auf das Schmelzverhalten Rücksicht nehmen, damit der volle Geschmack zur Geltung kommt:

Tipps für das Käseschmelzen

  • Schnittkäse-Sorten mit schmelzendem Teig eignen sich besonders gut. Der Käse schmilzt gleichmäßig und fließend über das Gericht.
  • Auch gereifte Hartkäsesorten (Bergkäse, Emmentaler) sind sehr beliebt. Sie schmelzen weniger stark, dafür geben sie dem Gericht ein intensives Aroma.
  • Wer es kräftig und schmelzend mag, mischt einfach mehrere Käsesorten. Fein geriebener Käse lässt sich gleichmäßiger verteilen und schmilzt schneller.
  • Das Alter des Käses ist entscheidend für das Schmelzverhalten: Jüngerer Käse zerfließt leichter als lange gereifter.
  • Weichkäse mit Weißschimmel (Camembert) zergeht bei mäßiger Temperatur (ca. 140 – 160 °C) am besten.

Die besten Rezepte

Hast du schon mal eine Scheibe Mango mit Chili-Käse kombiniert? Oder in deinem Pfännchen eine Kartoffelscheibe angeröstet, um dann den Käse darüber schmelzen zu lassen? Wir verraten dir die genussvollsten Kombinationen:

Almgröstl

  • Unterlage: 1 Scheibe gekochte Kartoffel (mit oder ohne Schale), gesalzen
  • Belag: Lauchringe, Speck, roter Paprika
  • Heumilch-Schnittkäse
  • Garnitur: frischer Rosmarin

Almgröstl vegetarisch

  • Unterlage: 1 Scheibe gekochte Kartoffel (mit oder ohne Schale), gesalzen
  • Belag: 1 Scheibe Tomate oder Cherrytomate halbiert, dünn-blättrig aufgeschnittener Champignon
  • Heumilch-Bergkäse
  • Garnitur: frische Petersilie oder Schnittlauch

Chili-Liebe

  • Unterlage: 1 dünne Scheibe Kürbis
  • Belag: roter Zwiebel in dünnen Ringen
  • Heumilch-Schnittkäse mit Chilli
  • Garnitur: frischer Majoran oder Oregano

Alpengruß

  • 1 dünne Scheibe Zucchini
  • Belag:dünn-blättrig aufgeschnittener Champignon
  • Heumilch-Schnittkäße mit Pfeffer
  • Garnitur: frischer Thymian oder Petersilie

Süßes Almbusserl

  • Unterlage: 1 dünne Scheibe Birne
  • Belag: frische Trauben, aufgeschnitten
  • Heumilch-Schnittkäse mit Heublumen oder Kräutern
  • Garnitur: frischer Thymian

Feuriges Almbusserl

  • Unterlage: 1 Scheibe Mango
  • Belag: Heumilch-Schnittkäse mit Chilli
< zurück

Das könnte dir auch gefallen

11
Gesund und urgut: So kombinierst du Heumilch-Käse mit Obst, Nüssen & Co.
Genussvoll leben

Gesund und urgut: So kombinierst du Heumilch-Käse mit Obst, Nüssen & Co.

Süß und salzig, frisch und reif: Wenn die Aromen von Früchten und Heumilch-Käse aufeinandertreffen, entstehen einzigartige Geschmackserlebnisse! Saftige Erdbeeren, Himbeeren und Marillen sind die perfekten Begleiter einer sommerlichen Käseplatte. Welche Früchte, aber auch Nüsse und Gelees zu den Heumilch-Käsespezialitäten harmonieren? Lies weiter.
15
Heumilch-Käse und Honig: Ein süßer Genießer-Geheimtipp
Genussvoll leben

Heumilch-Käse und Honig: Ein süßer Genießer-Geheimtipp

Sie treffen sich seit jeher auf gut gedeckten Frühstückstischen, bleiben aber meist für sich. Wie schade! Denn süß-cremiger Honig und feine Heumilch-Käse harmonieren wunderbar miteinander und sorgen für ein außergewöhnliches Mundgefühl.
8
Heumilch Kräuterkunde #1: Bärlauch
Genussvoll leben

Heumilch Kräuterkunde #1: Bärlauch

Auf Spaziergängen kann man ihn mancherorts bereits riechen, noch bevor man ihn sieht: Die Rede ist von Bärlauch! Unsere Heumilchbäuerin Kathi nimmt uns mit in ihre Kräuterküche und zeigt uns bei unserer ersten Ausgabe der Heumilch Kräuterkunde, wie vielseitig Bärlauch eingesetzt werden kann.